Südkorea investiert 1,5 Milliarden Dollar in 5G

Südkorea möchte in den nächsten Jahren 1,5 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro) in den Ausbau von 5G investieren. Der Nachfolger von LTE wird eine Übertragungsrate von bis zu 800 Mbit/s und mehr bieten. Damit soll es zum Beispiel möglich sein, einen Film in einer Sekunde herunterzuladen, wie der koreanischer Wissenschaftsminister betonte. Mit LTE dauert heute ein Download von 800 MB etwa 40 Sekunden. Ein kommerzieller Start mit der Mobilfunktechnologie 5G ist im Dezember 2020 geplant wie economictimes.indiatimes.com weiter berichtet. Koreanische Anbieter wie SK Telecom und Korea Telecom sollen dann den Kunden Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s bieten.

Dazu soll die Technologie auch dazu geeignet sein, um in Schnellzügen mit 500 Kilometer und mehr noch stabile Internetverbindungen für Reisende zu ermöglichen. Die aktuelle Mobilfunktechnologie LTE bietet bei bis zu 300 Kilometer noch stabile Verbindungen zum Surfen. Auch in Europa und Nordamerika gibt es Pläne, mit einem ersten 5G-Netz im Jahr 2020 zu starten. Dabei sind hier die Planungen häufig noch nicht so konkret wie in Südkorea, wo man mit Dezember 2020 bereits ein genaues Datum für den 5G-Start hat. Gut möglich, dass die Koreaner hier den Rest der Welt abhängen und als erstes mit mobiler Highspeed von bis zu 1 Gbit/s starten.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.