5G: Diese Städte baut die Telekom 2020 aus

Die Telekom hat die Planung zu 5G aktualisiert. Im Jahr 2020 wird der Netzbetreiber den 4G-Nachfolger in den Landeshauptstädten ausbauen. 5G soll in den Großstädten zusammenhängend ausgebaut werden, um den Kunden das Erlebnis der neuen Mobilfunktechnologie zu bieten. Eine Versorgung auf dem Land ist nicht geplant.

Die Deutsche Telekom hat diese Tage ihre Netzabdeckungskarte aktualisiert.  Unter „5G-Ausbau geplant in“ führt der Netzbetreiber nun zahlreiche Großstädte auf. Vor kurzem wurden dort nur Hamburg und Leipzig genannt, die Zahl der aufgelisteten Städte ist stark angewachsen.  Man kann davon ausgehen, dass es um die 5G-Ausplanung der Telekom für das Jahr 2020 handelt. Konkrete Termine werden nicht genannt.

Telekom
Der Netzbetreiber baut die Städte mit 5G aus (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Folgende Städte versorgt der Netzbetreiber mit der Mobilfunktechnologie der fünften Generation: Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Ingolstadt, Kiel, Leipzig, Magdeburg, Mainz, Potsdam, Saarbrücken, Schwerin und Stuttgart. 2019 hat der Netzbetreiber Berlin, Bonn, Darmstadt, Köln und München mit dem 4G-Nachfolger ausgebaut. 2020 konzentriert sich die Telekom bei 5G auf die Landeshauptstädte, es fehlt nur Wiesebaden (Hessen) in der Ausbauplanung. Der Netzbetreiber hat angekündigt, den 4G-Nachfolger in den einzelnen Städten zusammenhängend auszubauen.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ländliche Regionen spielen bei der Planung des Bonner Netzbetreibers offenbar keine Rolle, vielmehr stehen die Großstädte im Fokus. Vodafone ist aktuell der einzige Anbieter, der ländliche Gemeinden mit dem 4G-Nachfolger ausbaut. Es handelt sich um Testregionen. Vodafone möchte in den Gemeinden 5G als Festnetzersatz testen.

Telekom schließt aktuell keine Verträge mit 5G-Ausrüstern

Die Deutsche Telekom treibe den 5G-Ausbau voran. Die seit Monaten andauernde Diskussion rund um Huawei macht den Netzbetreiber jedoch zu schaffen. Wie bekannt wurde, hat der Bonner Konzern entschieden, keine neuen Verträge mit Netzwerkausrüstern abzuschließen, bis die politische Diskussion in Deutschland beendet ist. Die Politik ist nun gefordert, eine schnelle Entscheidung zu treffen. Die Netzbetreiber brauchen Klarheit, ob sich Huawei am 5G-Ausbau hierzulande beteiligen darf oder nicht. Ob die Diskussion rund um den chinesischen Netzwerkausrüster, die bereits Monate andauert, bald beendet ist, ist mehr als fraglich.

(Bildquelle Beitragsbild: © iaremenko – stock.adobe.com)  

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

5G-Netz4g-sendemast