Speedcheck: Beste und schlechteste 5G-Tarife im Vergleich

Speedcheck hat 257 Tarife mit 5G in 23 Ländern verglichen. In der Studie ging es um die Frage, welche Netzbetreiber die besten und schlechtesten 5G-Tarife anbieten. Auf diese Weise entstand eine Liste mit den Top 20 und Worst 20 Tarifen im internationalen Vergleich. Bei der Untersuchung gibt es einen überraschenden Gewinner.

Speedcheck hat eine umfangreiche Untersuchung veröffentlicht. Diese Studie vergleicht 257 Tarife mit 5G (SIM only) in 23 Ländern von 72 Anbietern. Die Analyse bietet eine Auflistung der 20 besten und schlechtesten 5G-Tarife im internationalen Vergleich. Speedcheck nutzte für das Ranking vor allem zwei Werte. Einmal geht es um die Frage, was der Tarif monatlich für einen Nutzer kostet. Die monatliche Gebühr wird in US Dollar und anhand des Purchasing Power Index gemessen, mit dem PPI wurde die Kaufkraft für das jeweilige Land berücksichtigt.

Speedcheck
Wo gibt es die besten 5G-Tarife? (Bildquelle: ©JuanCi Studio – stock.adobe.com)

Dazu spielt der Speed-Price-Index (SPI) eine zentrale Rolle. Der SPI-Wert bewegt sich im Regelfall zwischen Werten 100 (Perfekt) bis 0 (Sehr schlecht). In Ausnahmefällen erzielt ein Anbieter mehr als 100. Der Index errechnet sich aus der Übertragungsrate für jedes Land und dem durchschnittlichen Preis für 1 GB. Weiterhin flossen die Geschwindigkeiten der 5G-Tarife und das Datenvolumen in den Vergleich mit ein, bei unlimitierten Tarifen ging Speedcheck von einem Inklusivvolumen von 1000 GB aus. Schauen wir uns die Top 20 und Worst 20 genauer an, einige Länder überraschen bei den Platzierungen.

Nur unlimitierte 5G-Tarife in Top 20

In den Top 20 finden sich vor allem 5G-Tarife aus Rumänien, Südkorea, Finnland und der Schweiz. Den besten Tarif bietet Orange Romania. Der Kunde erhält einen unlimitierten und monatlich kündbaren 5G-Tarif (SPI von 120.69) für etwa 40 US-Dollar im Monat mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 479 Mbit/s. Der zweite Platz geht an Sunrise Switzerland. Dieser Tarif (SPI von 99.98) ist unlimitiert und bietet für etwa 25 Dollar monatlich eine mobile Geschwindigkeit von 248 Mbit/s im Durchschnitt. Auf den dritten Platz befindet sich ebenso ein Tarif (SPI von 90.49) von Orange Romania.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Was haben die Top 20 Tarife in der Analyse von Speedcheck gemeinsam? Es handelt sich ausschließlich um unlimitierte 5G-Tarife mit hohen Übertragungsraten. Häufig liegt die mobile, durchschnittliche Übertragungsrate über 400 Mbit/s. Die niedrigste Übertragungsrate bietet Vodafone Austria mit 124 Mbit/s (Flatrate für 30 US-Dollar) auf Platz 17. In den Top 20 befindet sich kein deutscher Netzbetreiber.

Speedcheck: Worst 20 keine echten 5G-Tarife

Schauen wir uns die schlechtesten Tarife im internationalen Vergleich an. Nach der Ansicht von Speedcheck dürfte man diese Produkte gar nicht als 5G-Tarife bewerben und vermarkten. In dieser Auflistung dominieren Japan, Großbritannien und Bulgarien. So bietet zum Beispiel Telenor Bulgaria einen 5G-Tarif (SPI von 0.01) mit 200 MB für fast 19 Dollar pro Monat an, die durchschnittliche Übertragungsrate liegt bei 64 Mbit/s. Wer sich für diesen Tarif entscheidet, bindet sich für 24 Monate an den Netzbetreiber. Zu Recht nimmt Telenor Bulgaria mit diesem Angebot den letzten Platz in der Studie ein.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE- und 5G-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Worst 20 Tarife in der Studie von Speedcheck bieten den Nutzer grundsätzlich nur wenige Datenvolumen mitunter zum teuren Preis. In Japan gibt es einige 5G-Tarife mit 5 oder 4 GB für eine stolze monatliche Grundgebühr von über 60 US-Dollar. In der Worst 20 findet sich auch ein deutscher Netzbetreiber. Der Tarife RED XS (SPI von 0.08) von Vodafone liegt im Ranking auf Platz 241. Hier bekommt der Kunde 4 GB für eine monatliche Grundgebühr von 38 Dollar bei der durchschnittlichen Übertragungsrate von 72 Mbit/s.

(Bildquelle Beitragsbild: © SasinParaksa – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge
Comments
  • Heiner
    Antworten

    Schaut eu mal die Tarife in Lettland an, da könnt ih euch ei Beispiel nehmen.Für juge Leute giebt es preiswerte Tarife! Für Renner mit wenig einkommen garkeine Preiswerten egal von wem! nEs geht eben nur um Gewin

Schreibe einen Kommentar

Mobilfunksendemast