Samsung Galaxy S7 mit bis zu 450 Mbit/s vorgestellt

Im Vorfeld des MWC 2016 in Barcelona wurde das lange erwartete Samsung Galaxy S7 und S7 Edge vorgestellt. Dabei gab es bei der Präsentation keine wirklichen Überraschungen, viele Details waren bereits im Vorfeld durchgesickert. Was viele freuen wird, das S7 kommt wieder mit einem Steckplatz für die microSD-Karte und ist wasserdicht.

Heute hat Samsung sein Galaxy S7 und S7 Edge präsentiert. Dabei zeigte man zwei Smartphones, welche sich beim Design optisch stark an den Vorgängermodellen S6 orientieren. Weiterhin hat man auf die Kunden gehört. Das neue Samsung Galaxy S7 hat wieder einen Steckplatz für eine microSD-Karte. Das Handy ist dazu wasserdicht und staubfest nach IP 68-Zertifizierung. Dies hatten die Samsung-Fans beim Vorgängermodell schmerzlich vermisst. Der Akku ist hingegen weiter fest verbaut und lässt sich nicht auswechseln. Das Samsung Galaxy S7 hat ein Display mit 5,1-Zoll, während es beim S7 Edge 5,5-Zoll sind. Beide Modelle bieten ein AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Octa-Core-Prozessor (Exynos 8890).

Der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB RAM. Das S7 wird es mit 32 GB und 64 GB Flash-Speicher geben, auf eine Variante mit 128 GB verzichtet Samsung. Dies sei laut dem koreanischen Hersteller aufgrund des Steckplatzes für die microSD-Karte nicht nötig. Der Speicher lässt sich um bis zu 200 GB erweitern. 200 GB ist die größte auf dem Markt erhältliche microSD-Karte. Beim Samsung Galaxy S7 bietet der Akku 3000 mAh, beim größeren Bruder sind es 3600 mAh. Hier hat man gegenüber dem S6 stark nachgebessert. Der Akku lässt sich über einen klassischen USB-Anschluss (keine Typ-C-Buchse) oder auch drahtlos aufladen.

Samsung Galaxy S7

Das neue Samsung Galaxy S7 ist wieder wasserdicht. (Bildquelle: Samsung)

Bei LTE hat das Samsung Galaxy S7 einiges zu bieten. Die Variante für Europa kommt mit LTE Cat-9. Hier sind im Download bis zu 450 Mbit/s und im Upload bis zu 50 Mbit/s möglich. Das Modell für den asiatischen Markt bietet hingegen LTE Cat-10, womit im Upload bis zu 100 Mbit/s ermöglicht werden. Beim Download ist die Kategorie 9 und 10 identisch. Aktuell bietet noch kein Netzbetreiber diese mobilen Übertragungsraten in Deutschland. Die Telekom bietet aktuell Tarife mit bis zu 300 Mbit/s. Vodafone möchte im Lauf diesen Jahres seinen Kunden LTE Cat-9 Geschwindigkeiten bieten. Alle technischen Details zum neuen S7 wie auch zahlreiche Produktfotos findet man in der Presseerklärung von Samsung.

Samsung Galaxy S7: Preis ab 699 Euro

Das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge lässt sich ab dem 22. Februar vorbestellen. Ab dem 11. März 2016 erfolgt dann der Verkaufsstart. Auch dieser Termin war bereits im Vorfeld durchgesickert. Der Hersteller liefert das Smartphone mit Android 6.0.1 aus. Das Smartphone gibt es in den Farben Weiß, Schwarz, Dunkelblau und Gold. Später soll noch Silber als weitere Farbe folgen. Das Samsung Galaxy S7 mit 32 GB ist für 699 Euro erhältlich, während das S7 Edge mit 32 GB insgesamt 799 Euro kostet. Somit ist das S7 tatsächlich wie erwartet günstiger als noch das Vorgängermodell.

LTE-Verfügbarkeit für das Samsung Galaxy S7 kostenlos testen

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar