Samsung Galaxy S7: Technische Details geleakt

Die Vorstellung des Samsung Galaxy S7 lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nun sind zahlreiche Details zur technischen Ausstattung des S7 und S7 Edge durchgesickert. So soll das neue Samsung-Flaggschiff wieder einen microSD-Slot haben und wasserdicht sein. Dazu möchte der Hersteller einen leistungsstarken Akku verbauen.

Im Februar 2016 werden wir wahrscheinlich im Rahmen des MWC in Barcelona das Samsung Galaxy S7 und S7 Edge sehen. Nun sind wenige Wochen vor der Präsentation viele Details zum kommenden Samsung-Flaggschiff durchgesickert. Die verlässliche Quelle Evan Blass berichtet auf Venturebeat über die Hardware beim Samsung Galaxy S7 und S7 Edge. Seine Informationen stammen laut Blass aus Samsung-Kreisen. Das Smartphone soll es nur in zwei Varianten geben, lange Zeit wurde über drei Modelle mit unterschiedlichen Größen spekuliert. Das S7 kommt mit 5,1-Zoll, während das Edge-Modell ein Display mit 5,5-Zoll haben könnte. Auf ein Phablet mit 5,7-Zoll als drittes Modell möchte der Hersteller nun verzichten. Offenbar war dieses geplante Modell für Samsung zu groß. Man rechnet hier wohl mit wenig Interesse bei den Kunden.

Samsung Galaxy S7

Samsung wird den Nachfolger des S6 in wenigen Wochen präsentieren (Bildquelle: Samsung)

Die neuen Modelle sollen einen deutlich besseren (fest verbauten) Akku bieten. Das Samsung Galaxy S7 kommt mit 3000 mAh, während das Edge-Modell 3600 mAh bietet. Dazu setzt man bei S7 auf Altbewährtes. Das nächste Samsung-Flaggschiff kommt wieder mit einem microSD-Slot. Der Flash-Speicher lässt sich um 200 GB erweitern. Die neuen Modelle wird es mit 32 und 64 GB geben, während der Arbeitsspeicher 4 GB RAM beträgt. Weiterhin soll das kommende Samsung Galaxy S7 wieder wasserdicht und staubfest nach IP67-Zertifizierung sein. Im aktuellen Bericht von Even Blass ist keine Rede vom 3D-Touch. Möchte man darauf beim kommenden S7 verzichten?

Samsung Galaxy S7: Vorstellung am 21. Februar?

Darf man aktuellen Gerüchten glauben, wird Samsung sein S7 und S7 Edge am 21. Februar vorstellen. Auch den 20. Februar hält man als Termin für wahrscheinlich. In jedem Fall findet die Präsentation vor dem Mobile World Congress in Barcelona (22. bis 25. Februar 2016) statt. Kann das Samsung Galaxy S7 dann überzeugen? Geht man davon aus, dass die geleakten Details (Evan Blass gilt als verlässlich) zur Hardware stimmen, bringt Samsung beim S7 wenig Neues. Das Design soll dazu sich am S6 orientieren.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

Erfreulich ist sicherlich, dass Samsung wieder auf ein wasserdichtes Smartphone mit einem Slot für die microSD-Karte setzt. Auch sonst wird man wieder eine gute Ausstattung bieten. Längere Zeit ist schon bekannt, dass man beim Samsung Galaxy S7 auf die leistungsfähigen Prozessoren Exynos 8890 und Snapdragon 820 setzt. In Deutschland wird der Exynos-Prozessor zum Einsatz kommen. Doch reicht dies wirklich, um Samsung die erhofften guten Verkaufszahlen beim S7 zu erreichen? Man darf gespannt sein.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.