Samsung Galaxy S6 Edge Plus: Verkauf ab 4. September

Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 wurden gestern in New York vorgestellt. Dabei gab es eine Hiobs-Botschaft für alle Phablet-Liebhaber: Das Note 5 kommt nicht nach Deutschland, sondern wird nur in Nordamerika und Asien verfügbar sein. Man setzt ganz auf das Galaxy S6 Edge Plus, was ab 04. September hierzulande verfügbar ist.

Gestern konnte man in New York das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 sehen. Wer sich dabei schon auf das Note 5 mit Stylus gefreut hat, wird jedoch enttäuscht. Der koreanische Hersteller verkauft das Phablet nur in Nordamerika und ausgewählten asiatischen Märkten. Analysen von Samsung hätten ergeben, dass es in Deutschland keinen großen Bedarf für das große Note 5 gebe. Die Wahrheit dürfte jedoch wo anders liegen, vielmehr würden sich das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und das Note 5 gegenseitig Konkurrenz machen. Dies möchte der Hersteller aus Korea natürlich vermeiden.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus

Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist ab dem 4. September in Deutschland erhältlich (Bildquelle: Samsung)

So kommt also nur das S6 Edge Plus nach Deutschland, was seinem kleineren Bruder optisch recht ähnlich sieht und sich äußerlich vor allem durch das größeren 5,7-Zoll-Display (2560 x 1440 Pixel) unterscheidet. Im Inneren arbeitet der Octa-Core-Prozessor (4 x 2,1 GHz und 4 x 1,5 GHz). Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus wird es mit 32 und 64 GB internen Speicher geben, der Arbeitsspeicher beträgt 4 GB RAM. Der Akku mit 3000 mAh soll sich in nur zwei Stunden vollständig aufladen lassen. Beim RAM und Akku gibt es also kleine Verbesserungen gegenüber dem kleinen Bruder.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:



Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.


Bei der Hauptkamera bietet das S6 Edge Plus 16 MP, während die Frontkamera 5 MP hat. Ein Highlight beim Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist 4G der Kategorie 9. Mit LTE Cat-9 sind mobil bis zu 450 Mbit/s möglich. Dies ist sicherlich beeindruckend, nur: Diese Übertagungsrate mit LTE-A unterstützt bisher kein Netzbetreiber in Deutschland, hierzulande sind mit der Deutschen Telekom maximal bis zu 300 Mbit/s (LTE Cat-6) möglich und dies auch nur in den teuren Tarifen.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus vorerst nur mit 32 GB

Das S6 Edge Plus kommt mit Android 5.1 am 04. September 2015 nach Deutschland. Das LTE-Handy wird es hierzulande vorerst nur mit 32 GB in den Farben Schwarz und Gold geben. Als unverbindliche Preisempfehlung nennt der koreanische Hersteller 799 Euro. Eine Variante mit 64 GB soll später (wenn überhaupt) folgen, ein Samsung Galaxy S6 Edge Plus mit 128 GB wird es nach aktueller Info nicht geben.

Kurz nach der Präsentation wurden in den Medien erste Stimmen laut, welche am Erfolg des S6 Edge Plus in Deutschland zweifeln. So spreche etwa der hohe Preis gegen das Smartphone von Samsung und es fehle beim großen Handy an echten Innovationen. Dazu vermissen viele Nutzer einfach den austauschbaren Akku und einen Steckplatz für eine microSD-Karte. Gar mancher würde sicherlich lieber das Galaxy Note 5 statt das Samsung Galaxy S6 Edge Plus in Deutschland sehen.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Recent Posts

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.