Samsung Galaxy S5 LTE-A in Südkorea vorgestellt

Das Galaxy S5 kommt mit LTE-A (Quelle: Samsung)

Das Samsung Galaxy S5 kommt mit LTE-A (Bildquelle: Samsung)

Samsung hat das Galaxy S5 LTE-A in Südkorea vorgestellt. Dabei handelt es sich im Prinzip um das erwartete Samsung Galaxy S5 Prime, worüber im Netz in den letzten Wochen so viel spekuliert wurde. Das S5 mit LTE Advanced ist eine verbesserte Version des normalen S5. So kommt das Samsung Galaxy S5 LTE-A mit einem QHD-Display (2560 x 1440 Pixel), den besseren Snapdragon 805 (Quad-Core-Prozessor mit 2,5 GHZ) und 3 GB Arbeitsspeicher. Dazu unterstützt das 4G-Handy das schnelle LTE Advanced mit bis zu 225 Mbit/s. Sonst unterscheidet sich die Version mit 4.5G nicht weiter vom Samsung Galaxy S5, was der koreanische Hersteller erst im Februar 2014 vorgestellt hat.

Hier scheint auch schon der Ärger der Nutzer vorprogrammiert. Denn Kunden, welche erst vor kurzem das S5 für einen stolzen Preis erworben haben, sind sicherlich nicht über eine verbesserte Variante nach wenigen Monaten erfreut. Laut Samsung soll das neue S5 mit LTE Advanced nur auf dem Heimatmarkt in Südkorea geben. Doch es könnte wie beim Samsung Galaxy S4 LTE+ laufen. Das verbesserte LTE-Smartphone war am Ende auch in Deutschland verfügbar. So könnte es am Ende auch beim Samsung Galaxy S5 LTE+ sein. Der Bedarf an Hardware mit LTE-A besteht in jedem Fall. Erst kürzlich ist Swisscom mit LTE Advanced gestartet. Auch die deutschen Netzbetreiber wollen in Kürze mit 4.5G in ersten Großstädten starten.

Update 23.06.2014

Laut Samsung ist das Galaxy S5 LTE-A nicht für den deutschen Markt gedacht. Nun meldet Chip Online das Gegenteil und beruft sich dabei auf einen Vodafone-Mitarbeiter. Beim Düsseldorfer Netzbetreiber sei das LTE-Smartphone in den inneren Beständen gelistet. So sieht es ganz danach aus, dass uns das Samsung Galaxy S5 LTE-A auch in Deutschland erwartet.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments
  • Cupertino
    Antworten

    Hi zusammen,

    der Bericht ist für eine G4 Portal wirklich unterirdisch. (Sorry, für den Ausdruck).

    Warum:
    A) ist LTE A nicht mit 225 mbit/sek sondern 300 (lte cat 6 im Snapdragon 805 aka Gobi 9×35)
    B) ist das hier nicht 4,5G sonden erstmalig wirliches 4G (unter lte a ist das eigentlich nur 3,9)

    Grüsse
    Cupertino

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Cupertino,

      ich habe noch einmal in verschiedenen Berichten zum Samsung Galaxy S5 LTE-A nachgeschaut. Es ist ausdrücklich die Rede von bis zu 225 Mbit/s. Man nutzt in Südkorea vorerst über Trägerbündelung nur so viel Bandbreite, dass mit dem Samsung Galaxy S5 LTE-A bis zu 225 Mbit/s möglich sind. Man verkauft dies als LTE-A. Mit LTE Cat-6 sind natürlich bis zu 300 Mbit/s möglich. Strenggenommen ist LTE auch nicht 4G, sondern 3.9G. Und auch LTE Advanced ist kein 4.5G. Es haben sich im Sprachgebrauch gewisse Gewohnheiten ergeben, welchen wir einfach folgen.

      Auch Vodafone und o2 wollen bei uns bald mit LTE Advanced starten und bieten dann bis zu 225 Mbit/s, weil man hier 2600- und 800-MHz bündelt. Die Telekom hingegen startet mit bis zu 300 Mbit/s (1800-/2600-MHz).

      Schöne Grüße vom 4G.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.