Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e: Wie schnell fällt der Preis?

Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e wurden gestern vorgestellt. Die Smartphones der Südkoreaner empfinden viele als recht teuer. Doch wer etwas Geduld hat, bekommt die Handys günstiger. Das Preisvergleichsportal idealo hat eine Prognose zur Entwicklung der Preis bei den drei Geräten erstellt.

In San Francisco wurden Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e präsentiert. Die Smartphones können technisch überzeugen, haben jedoch auch ihren Preis. So beginnt der Preis des S10 bei mindestens 899 Euro, für das größere Modell muss der Kunde mindestens 1249 Euro hinlegen. Das günstigste Modell S10e ist ab 749 Euro erhältlich. Wer etwas Geduld hat und die Handys nicht sofort zum Verkaufsstart am 08. März 2019 erwirbt, kann ordentlich sparen. Das Preisvergleichsportal idealo hat eine Voraussage zur Entwicklung der Preise der drei Modelle erstellt. Die Prognose basiert auf der Preisentwicklung der Vorgängermodelle.

Samsung Galaxy S10
Die drei S10 Modelle im Vergleich (Bildquelle: Samsung)

Das Samsung Galaxy S10 (128 GB) dürfte nach der Einschätzung von idealo bereits nach 1 Monate 103 Euro (-11 Prozent) weniger kosten, nach drei Monaten soll der Preisverfall bei 25 Prozent (-274 Euro) liegen. Wer bis zum Frühjahr 2020 (kurz vor dem S11) warten kann, zahlt für das Samsung Galaxy S10 nur noch etwa 540 Euro. Bei S10+ (512 GB) soll der Preisverfall nicht ganz so schnell erfolgen. Nach einem Monat ist eine Preisersparnis von 10 Prozent (-127 Euro) wahrscheinlich, nach drei Monaten fällt der Preis mehr als 20 Prozent (-274 Euro). Wer sechs Monate wartet, spart 30 Prozent.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Beim Samsung Galaxy S10e (128 GB) ist eine Prognose laut idealo schwerer, weil es keine direkten Vorgängermodelle gibt. Doch auch hier wagt man eine Voraussage. Das S10e ist nach einem Monat 11 Prozent günstiger und nach sechs Monaten liegt der Preisverfall bei 30 Prozent.

Je teuer, umso schneller der Preisverfall

Jede Generation des Samsung Galaxy ist teuer als die Vorgängergeneration. Höhere Preise bei den Smartphones führen nach der Analyse von idealo auch zu einem schnelleren Preisverfall. Als Beispiel nennt das Preisvergleichsportal drei Vorgängermodell und die Preisentwicklung nach drei Monaten. Der Preisverfall sah wie folgt aus: S7 (-16 Prozent), S8 (-27 Prozent) und S9 (-32 Prozent). Besonders das S9 galt schon sehr bald als ein Schnäppchen. Wie sich die Preise konkret beim Samsung Galaxy S10 entwickeln, werden die kommenden Monate zeigen.

(Bildquelle Beitragsbild: Samsung)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

galaxys10