Samsung Galaxy Note 9: Technische Details geleakt

Das Samsung Galaxy Note 9 wird am 09. August in New York präsentiert. Zuletzt gab es viele Leaks rund um das neue Smartphone der Südkoreaner. Besonders interessant ist ein Leak aus Russland. Ein Händler hat bereits die Ware erhalten und sogleich die Verpackung des Galaxy Note 9 mit den Spezifikationen fotografiert.

Am 09. August 2018 sehen wir das Samsung Galaxy Note 9 in New York. Doch bei der Präsentation dürfte es mehr keine großen Überraschungen geben. Zuletzt gab es eine Vielzahl von Leaks rund um das Smartphone aus Südkorea. So ist zum Beispiel Samsung Neuseeland heute zu früh mit der Vorbestellseite des Galaxy Note 9 online gegangen. Auf der Seite war das Smartphone von der Rückseite (mit S Pen) und dem Slogan „Say hello to super power“ zu sehen. Über welche Superkräfte das Samsung Galaxy Note 9 verfügt, dürfte eines der letzten großen Geheimnisse bei der Vorstellung am 09. August sein.

note_9_twitter
Einer der vielen Leaks zum Note 9 (Bildquelle: Twitter)

Neben der Vorbestellseite war auf Youtube ein Teaser von 30 Sekunden zum kommenden Smartphone zu sehen. Das Video ist mittlerweile offline. Wer jedoch rund um Leaks beim Samsung Galaxy Note 9 den Vogel abgeschossen hat, war ein russischer Händler. Nach dem Erhalt der Ware hat er die Verpackung des Note 9 (128 GB) mit den Spezifikationen fotografiert und veröffentlicht. Die Internetseite Sammobile hat das Foto veröffentlicht. Alle technischen Details sind damit bekannt.

Dualkamera mit jeweils 12 MP, S Pen mit Bluetooth

Das Samsung Galaxy Note 9 verfügt über ein 6,4-Zoll-Display (SAMOLED). Die Dualkamera auf der Rückseite hat jeweils 12 MP, während die Frontkamera 8 MP bietet. Weiterhin enthüllt die Verpackung, dass der S Pen mit Bluetooth kommt. Über den Stylus kann der Nutzer zum Beispiel die Kamera von fern aktivieren. Der Akku bietet 4000 mAh und es gibt wieder einen Irisscanner. Das Samsung Galaxy Note 9 ist wasserdicht und staubgeschützt nach IP68-Zertifizierung.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weiterhin gibt die Verpackung noch Informationen zum kabellosen Laden und den Kopfhörern in Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten AKG. Über den Prozessor des Smartphones gibt die Packung keine Auskunft. Doch beim Modell für den russischen Markt wird der Octa-Core-Prozessor Exynos 9810 im Gerät verbaut sein.

(Bildquelle Beitragsbild: Samsung)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar