Opensignal: Telekom dominiert bei 5G Netztest

Opensignal hat eine Studie zur 5G Nutzererfahrung veröffentlicht. Die Studie vergleicht Verfügbarkeit, Reichweite, Download- und Upload-Geschwindigkeit beim 4G-Nachfolger. Weiterhin geht es um die Erfahrungen der Nutzer mit Games, Videos und Sprach-Apps. Die Telekom liegt bei der Analyse deutlich vor Vodafone und o2.

Opensignal hat eine umfangreiche Studie zur 5G Nutzererfahrung veröffentlicht. Die Daten wurden zwischen Mai bis Juli 2021 gemessen. Das britische Marktforschungsunternehmen verglich Verfügbarkeit, Reichweite, Geschwindigkeit bei Download und Upload der deutschen Netzbetreiber. Weiterhin ging es um die Erfahrung der Nutzer mit Games, Video-Streaming und Sprach-Apps. Opensignal vergab im Rahmen der Studie sieben Awards.

Opensigal
Die Telekom kann 6 von 7 Kategorien für sich entscheiden (Bildquelle: Opensignal Limited)

Die Deutsche Telekom liegt bei der Studie zur 5G Nutzererfahrung deutlich vor Vodafone und Telefónica Deutschland. Besonders deutlich zeigt sich die Dominanz bei Verfügbarkeit und Reichweite. Der Bonner Netzbetreiber kann 6 der 7 Kategorien für sich entscheiden. Nur bei der Übertragungsrate im Download muss sich der Bonner Netzbetreiber o2 geschlagen geben. Schauen wir uns die interessanten Ergebnisse der Studie an.

Telekom dominiert deutlich bei 5G Verfügbarkeit und Reichweite

Opensignal hat die Verfügbarkeit und Reichweite bei 5G untersucht. Wodurch unterscheiden sich die Werte? Bei Verfügbarkeit wurde die Zeit gemessen, in welcher sich ein Nutzer mit dem 4G-Nachfolger verbindet. Bei der Reichweite ging es um die Frage, an wie vielen Orten sich die Kunden mit der Mobilfunktechnologie der fünften Generation verbinden konnten.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE- und 5G-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Telekom dominiert bei beiden Kategorien deutlich, was laut Opensignal an der größeren Zahl der 5G-Antennen liegt. Kunden des Bonner Netzbetreibers waren 11,1 Prozent der Zeit mit dem 4G-Nachfolger verbunden. Vodafone (4,3 Prozent) und o2 (4,1 Prozent) liegen deutlich zurück. Für die 5G-Reichweite ermittelt Opensignal folgenden Wert (max. 10): Telekom (3,6), Vodafone (1,6) und o2 (1,2).

Opensignal: o2 bietet besten Download bei 5G

Nur bei einer Kategorie muss sich der Testsieger der Konkurrenz geschlagen geben. Telefónica Deutschland bietet mit 131,4 Mbit/s eine bessere Download-Rate als die Telekom (110, 1 Mbit/s) und Vodafone (98,5 Mbit/s). Beim Upload liegt der Bonner Netzbetreiber (27,4 Mbit/s) wieder vor Vodafone (18,8 Mbit/s) und o2 (17,6 Mbit/s). Wie lässt sich das Ergebnis beim Download für Telefónica Deutschland erklären. Der Netzbetreiber baut vor allem die Städte mit 5G aus und nutzt die Frequenzen mit 3500 MHz, während die anderen Netzbetreiber zusätzlich auf 700- und 2100-MHz setzen. Bereit eine Studie von Ookla vom August 2021 hat gezeigt, das o2 das schnellste 5G-Netz hat.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


In den anderen Kategorien Sprach-App und Video-Streaming liegen die drei Netzbetreiber in der Studie von Opensignal nur wenige Punkte auseinander. Im Bereich Gaming erzielt die Telekom (87,1 Punkte) ein etwas besseres Ergebnis als Vodafone (82,1 Punkte) und o2 (74,2 Punkte). Bei diesen Kategorien ließen sich maximal 100 Punkte erzielen.

Fazit 4G.de

Die Dominanz der Deutsche Telekom bei der Studie zur 5G Nutzererfahrung von Opensignal ist keine echte Überraschung. Der Netzbetreiber hat erst vor wenigen Tagen, Zahlen zur seiner Netzabdeckung mit dem 4G-Nachfolger veröffentlicht. Die Telekom bietet bei 5G eine Netzabdeckung von 85 Prozent (nach Bevölkerung), bis zum Jahresende 2021 möchte der Netzbetreiber einen Wert von 90 Prozent erreichen. Deutschlandweit sind 55.000 Antennen mit 5G aktiv. Damit liegt man deutlich vor Vodafone und o2.

(Bildquelle Beitragsbild: © VALMEDIA – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar