Opensignal: Wie gut ist die LTE-Netzabdeckung in den Städten

Opensignal hat kürzlich das Nutzererlebnis im Mobilfunk untersucht. Das britische Unternehmen verglich Übertragungsraten und 4G-Netzabdeckung von Telekom, Vodafone und o2. Neben der deutschlandweiten Analyse gibt es einen Netztest für 24 Großstädte. Wie gut ist das LTE-Netz der Mobilfunkanbieter in den Städten?

Vor kurzem hat Opensignal einen Netztest zum Mobilfunk-Erlebnis in Deutschland veröffentlicht. Das britische Marketing-Unternehmen verglich zum Beispiel die LTE-Netzabdeckung und Übertragungsraten von Telekom, Vodafone und o2. Das Infoportal 4G.de hat über den deutschlandweiten Netztest von Opensignal berichtet. Daneben hat das britische Unternehmen die Netzqualität der deutschen Mobilfunkanbieter in 24 Großstädten untersucht.

Vergleiche 4G-Abdeckung der Netzbetreiber in Großstädten (Bildquelle: Opensignal Limited)

Die Analyse in den Städten zeigt zwei interessante Trends. Die Deutsche Telekom bietet mit Abstand die höchsten Übertragungsraten (Download und Upload) im Mobilfunk. Bei der 4G-Abdeckung liegen die Netzbetreiber in den Großstädten wiederum sehr eng beieinander.

Deutsche Telekom mit schnellstem LTE-Netz

Die Deutsche Telekom bietet laut Opensignal in fast allen untersuchten Städten die bessere LTE-Übertragungsrate. Nur in Frankfurt am Main muss man sich Vodafone beim Download geschlagen geben. In Freiburg und Münster liegen die beiden Netzbetreiber gleich auf. Telefónica Deutschland kann bei der Geschwindigkeit im Mobilfunk nicht überzeugen. Die beste durchschnittliche Übertragungsrate im Download bietet die Telekom in Bonn (70 Mbit/s), das Schlusslicht in der Studie ist Saarbrücken (11 Mbit/s) im o2-Netz. Beim Upload gewinnt erneut Bonn (Telekom mit 19,4 Mbit/s), am schlechtesten ist Vodafone in Aachen (6 Mbit/s).

Bei den mobilen Übertragungsraten dominiert die Deutsche Telekom deutlich. In den Großstädten liegen die Netzbetreiber bei der LTE-Netzabdeckung wiederum sehr eng zusammen. Das Ergebnis überrascht in einem Punkt. Laut der Analyse von Opensignal bietet die Telekom in keiner der 24 untersuchten Städte eine deutlich bessere 4G-Abdeckung. In 18 Städten gibt es ein Unentschieden. Vodafone dominiert in Berlin und Hamburg, in 18 Großstädten gibt es ein Unentschieden bei der 4G-Netzabdeckung. Telefónica Deutschland kann Duisburg und Essen für sich entscheiden. In 15 Städten gibt es ein Unentschieden.

Die LTE-Netzabdeckung liegt laut Opensignal bei den Netzbetreibern in allen Großstädten über 85 Prozent. Es gibt mit Freiburg (77 Prozent) und Saarbrücken (83,3 Prozent) zwei Ausnahmen im o2-Netz.

Fazit 4G.de

Die Studie von Opensignal bringt zwei wichtige Erkenntnisse für alle Nutzer, die ihr Smartphone vor allem in der Stadt nutzen. Wer Wert auf hohe LTE-Übertragungsraten legt, sollte sich für die Deutsche Telekom entscheiden. Der Netztest lässt hier keine Zweifel zu, fast in allen Städten hatte der Netzbetreiber die Nase im Download und Upload vorne.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei der 4G-Abdeckung lagen Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland beim Test von Opensignal eng zusammen. Wer heute in der Großstadt lebt, kann sich im Regelfall den Netzbetreiber mit dem attraktivsten Tarif aussuchen. Bevor Sie sich entgültig für einen Anbieter entscheiden, sollten die LTE-Verfügbarkeit an Ihrem Wohnort prüfen.

(Bildquelle Beitragsbild: © Manuel Schönfeld – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar