OpenSignal: Deutschland hinkt bei LTE hinter

Deutschland nimmt bei der LTE-Verfügbarkeit und mobiler Übertragungsrate im europaweiten Vergleich einen der letzten Plätze ein. Eine aktuelle Studie von OpenSignal zeigt: Bei der Datenrate liegen wir nur auf Platz 32, bei der 4G-Verfügbarkeit nimmt Deutschland Platz 31 ein.

Eine Studie des britischen Unternehmens OpenSignal zeigt: Im europaweiten Vergleich nimmt Deutschland bei der LTE-Verfügbarkeit und mobilen Geschwindigkeit einen der hinteren Plätze ein. Bei der Datenrate (22,7 Mbit/s) liegen wir auf Platz 32, nur vier europäische Ländern liegen hinter Deutschland. Die Spitzenreiter in Europa sind Niederlande (42,1 Mbit/s), Norwegen (41,2 Mbit/s) und Ungarn (39,18 Mbit/s). Die deutschen 4G-Netze hinken auch bei der LTE-Verfügbarkeit (65,7 Prozent) hinterher. Deutschland liegt bei dieser Statistik von Open Signal auf Platz 31. In den Top 3 findet man erneut Norwegen (92,2 Prozent), Niederlande (89,6 Prozent) und Ungarn (89,3 Prozent).

Mobilfunk_Probleme
Der Moment, in dem Du einen Speedtest machst (© Jacob Lund – stock.adobe.com)

Die Statistiken von Open Signal basieren nach eigenen Angaben auf der Auswertung von 58,8 Mrd. Datenverbindungen in 88 Ländern weltweit. Die Messungen wurden im Zeitraum vom 01. Oktober bis zu 29. Dezember 2017 erhoben. Laut dem britischen Unternehmen bietet Europa im Vergleich zu anderen Kontinenten allgemein eine gute LTE-Verfügbarkeit und hohe Übertragungsraten. In 34 von 36 europäischen Ländern liegt die durchschnittliche 4G-Geschwindigkeit über 20 Mbit/s, in 13 Ländern erreicht man mehr als 30 Mbit/s. Open Signal kommentiert dazu in seinem Bericht die Ergebnisse einzelner Länder.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


So sei die schlechte LTE-Verfügbarkeit in großen Industrienationen wie Deutschland aber auch Frankreich besonders auffällig und im gewissen Sinne ungewöhnlich. Weiterhin nennt die Statistik einige Länder, die in den letzten 12 Monaten ihre LTE-Verfügbarkeit deutlich steigern konnten. Hierzu gehören Spanien mit 84 Prozent (67 Prozent), Großbritannien mit 77,3 Prozent (57,9 Prozent) und Italien 69,7 Prozent (54,7 Prozent). Die Zahlen in Klammern beziehen sich auf Ende 2016.

Telekom bezeichnet Studie als irrelevant

Die Deutsche Telekom hält die Erhebung von Open Signal für irrelevant. Gegenüber Golem.de teilte ein Sprecher des Netzbetreibers mit: „Die Opensignal-Studie basiert auf Teilnehmern, die sich eine App dafür herunterladen. In Deutschland wird das kaum gemacht, deshalb sind die Ergebnisse auch nicht zu verwenden.“ (Quelle: Golem.de) Die LTE-Netzabdeckung der Telekom liegt bei 93 Prozent, in Deutschland sind im D-Netz Übertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s möglich.

(Bildquelle Beitragsbild: istockphoto.com, NexTser)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

dsl-1200pxsmartphone-surfen