OnePlus 3: Technische Daten geleakt

Die technischen Daten zum OnePlus 3 sind durchgesickert. Auf der Benchmark-Seite AnTuTu fand man alle wichtigen Details zum OnePlus A3000, wie das Modell intern heißt. Weiterhin tauchte diese Tage das Gerücht auf, man wolle den Flaggschiff-Killer am 07. April präsentieren. Der chinesische Hersteller dementierte den Termin bereits.

Das OnePlus 3 soll im Juni 2016 präsentiert werden. Bisher war zur Hardware des kommenden Flaggschiff-Killers wenig bekannt. Nun fanden sich auf der Benchmark-Seite AnTuTu alle wichtigen technischen Details zum Nachfolger des OnePlus 2, wie die Seite Gizmochina berichtet. Das Smartphone (OnePlus A3000 als Modell) kommt wie erwartet mit dem Snapdragon 820. Der Arbeitsspeicher hat 3 GB RAM. Der interne Speicher beträgt 32 GB, wobei unklar ist, ob es einen Steckplatz für eine microSD-Karte gibt. Darüber hinaus könnte es durchaus ein Modell mit 64 GB geben.

OnePlus2_big
Der Nachfolger des OnePlus 2 wird im Juni 2016 präsentiert (Bildquelle: OnePlus)

Das Display des OnePlus 3 hat 5,5-Zoll mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Bei den Kameras nennt die Benchmark-Seite AnTuTu 16 MP als Hauptkamera und 8 MP als Frontkamera. Das Smartphones des chinesischen Herstellers kommt mit Oxygen OS als Betriebssystem, was auf Android 6.0.1 basiert. Als die technischen Details zum OnePlus 3 durchgesickert sind, kam gleichzeitig das Gerücht auf, man würde den Flaggschiff-Killer bereits am 07. April präsentieren. Der chinesische Hersteller dementierte schnell dieses Gerüchte.

Event für den chinesischen Markt am 07. April

Am 07. April werden Produkte vorgestellt, welche auf den chinesischen Markt gedacht sind. Um was es sich handelt, wollte OnePlus nicht verraten. Der Hersteller spricht nur von einem aufregenden Produkt. Bei Gizmochina spekuliert man darüber, dass es sich um die neuste Version des Betriebssystems handelt. Für den europäischen Markt wird der Event jedoch nicht so interessant. Das OnePlus 3 sehen wir dann wie erwartet im Juni 2016.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Der Nachfolger des OnePlus 2 könnte ohne Invite verfügbar sein. OnePlus-Mitbegründer Carl Pei hatte in einem Interview im März 2016 auf die Frage, ob man weiterhin am Einladungssystem festhalten wolle, ausweichend geantwortet. Es hieß nur, man möchte den Kunden in Zukunft einen „besseren Kaufprozess“ bieten. Dies könnte man als baldige Abkehr vom Invite-System interpretieren. Sicher ist, dass man bei OnePlus weiterhin am kostenlosen Versand der Smartphones festhalte.

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.