OnePlus 3: Zeigen diese Bilder den Flaggschiff-Killer?

Das OnePlus 3 soll in wenigen Wochen vorgestellt werden. Nun sind angeblich Bilder zum Flaggschiff-Killer geleakt. Sollten die Fotos auf Twitter echt sein, dürfte es beim dritten Modell des chinesischen Herstellers beim Design einige Änderungen geben. OnePlus könnte auf das bisherige „Standstone Black“ genannte Rückseite verzichten.

In den nächsten Wochen soll das OnePlus 3 vorgestellt werden. Das so kurz vor der Präsentation die Gerüchteküche brodelt, dürfte nicht verwunderlich sein. Beim indonesischem Leaker Krispi (@krispitech) sind nun angeblich Bilder des Flaggschiff-Killers des chinesischen Herstellers aufgetaucht. Vorher die Fotos stammen ist unklar, als mögliche recht vage Quelle wird nur immer Weibo genannt. Möglicherweise gibt es sogar zwei Quellen für die sechs Fotos. Nun sollen Bilder angeblich das OnePlus 3 von vorne und hinten zeigen. Man sieht ein Smartphone ohne jedes Logo. Nur auf dem eingeschalteten Display liest man als Modellbezeichnung „RAIN A3000“.  Hierbei soll es sich um den Codename von OnePlus für seinen neusten Flaggschiff-Killer handeln.

Sollte es sich bei diesen geleakten Bildern tatsächlich um das kommende OnePlus 3 handeln, dürfte der Hersteller aus China auf ein neues Design setzten. Besonders die Rückseite aus Metall ist auffällig. Möchte man in Zukunft wirklich auf das bisherige „Standstone Black“ genannte Rückseite verzichten? Auch die neue Position der Kamera wirft Fragen auf. Im Netz gibt es einige Zweifel, ob es sich auf den Fotos wirklich um das OnePlus 3 handelt. Gar mancher fühlt sich an ein Smartphone von Huawei oder HTC erinnert. Nachdem die Quelle des Leaks dunkel ist, lässt die Echtheit der Bilder nur schwer einschätze.

Smartphone in zwei Varianten

Bei der Hardware des Flaggschiff-Killers sind die Informationen verlässlicher. Mittlerweile geht man fest davon aus, dass das OnePlus 3 mit dem Snapdragon 820, 4 GB RAM und 32 GB kommt. Das Display des Handys dürfte 5,5-Zoll haben, während der Akku 3500 mAh bietet  Dazu wird es wohl eine zweite Variante mit 6 GB RAM und 64 GB als Flashspeicher geben. Auch über mögliche Preise wurde in den letzten Tagen spekuliert. Die kleine Variante des OnePlus 3 könnte etwa 310 Euro kosten. Was das Modell mit 6 GB RAM kosten könnte, ist nicht bekannt.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

No votes yet.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.