o2: Voice over LTE (VoLTE) in vier Großstädten möglich

o2 bietet VoLTE in ersten Großstädten (Bildquelle: o2)

o2 bietet VoLTE in ersten Großstädten (Bildquelle: o2)

Der Netzbetreiber o2 hat eine Nutzung von Voice over LTE (VoLTE)  in den Städten Berlin, Hamburg, München und Düsseldorf  angekündigt. Die Nutzung sei zumindest theoretisch möglich, denn bis zum kommerziellen Start von ersten VoLTE-Angeboten wird noch etwas Zeit vergehen. Bis dahin möchte der Anbieter die Technologie Voice over LTE im ganzen o2-Netz verfügbar machen. Der Netzbetreiber o2 möchte sein Netz im Sinne von VoLTE nach eigenen Angaben schnell modernisieren. Aktuell fehle es noch an passenden LTE-Smartphones mit VoLTE auf dem Markt. Man darf gespannt sein, ab wann man die LTE nicht nur surfen, sondern auch telefonieren kann. Bereits Vodafone und die Deutsche Telekom hatten die Technologie auf der IFA (Berlin) im September 2013 präsentiert und für Anfang 2014 einen kommerziellen Start versprochen, welcher bis heute jedoch nicht erfolgt ist.

Laut o2 bringt Voice over LTE einige Vorteile mit sich. Die neue Technologie verkürze die Ruflaufzeiten und sorge für eine signifikante Steigerung der Sprachqualität. Dazu würde der Akku des Smartphones geschont. Das Wichtigste sei jedoch, dass in Zukunft dank VoLTE ein Wechsel ins 2G- oder 3G-Netz nicht mehr nötig sei. Auch der ärgerliche Effekt, dass es nach dem Ende des Telefonats einige Zeit dauere, bis man wieder schnell mit 4G surfen können, würde dann der Vergangenheit angehören.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.