o2: Gibt es bei Vertragsverlängerung mehr keine Rabatte?

Kunden von o2 erhalten ab sofort bei Vertragsverlängerung auf allen Kanälen die gleichen Konditionen. So spielt es nun mehr keine Rolle, ob man seinen Vertrag online, am Telefon oder im Shop verlängert. Besonders günstige individuelle Angebote bei Vertragsverlängerung könnten in Zukunft damit entfallen.

Beim Netzbetreiber o2 gibt es einige Änderungen beim Thema Vertragsverlängerungen. Kunden bekommen ab sofort über alle Kanäle die gleichen Konditionen. Es spielt keine Rolle, ob ein Mobilfunkkunde seinen Vertrag online, telefonisch oder im Shop verlängert. In seiner Pressemitteilung betont o2 die Vorteile dieser Änderung: „Vorteil für den Kunden: Die Suche nach dem besten Angebot verläuft jetzt deutlich entspannter und stressfreier.“ (Quelle: Blog Telefónica Deutschland)

o2-hotline
Gibt es in Zukunft mehr keine günstigen Angebote am Telefon? (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Wenn Kunden in Zukunft über alle Kanäle die gleichen Konditionen erhalten, dürften individuelle Rabatte bei einer Vertragsverlängerung entfallen. Besonders günstige Angebote online oder am Telefon wird es wohl nicht mehr geben. Offenbar haben Mitarbeiter des Netzbetreibers mehr keinen so großen Spielraum, Rabatte zu gewähren. Hier muss man die Entwicklung noch abwarten.

Vertragsverlängerung bereits nach 16 Monaten möglich

Weiterhin können o2-Kunden bereits nach 16 Monaten ihren Vertrag verlängern, bisher war dies nur 3 Monate vor Vertragsende möglich. Kunden sollen so mehr Freiraum bei einer Verlängerung bekommen. Nun ist auch ein Wechsel in einen niedrigeren Tarif möglich. Der Netzbetreiber schafft dazu die Tarifwechselgebühr von 19,99 Euro ab. Wechselt der Kunden in einen günstigeren Tarif, fällt auch in Zukunft eine Gebühr an, die Einmalzahlung soll jedoch geringer als 19,99 Euro ausfallen.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

(Bildquelle Beitragsbild: Telefónica Deutschland)

Empfohlene Beiträge
Comments
  • Aschnikov
    Antworten

    Zum Tarifwechsel gibt es einen Haken. Die neuen Free-Tarife bewirken teilweise eine Minderung des Kombirabatt von 10,00€ auf 5,00€. Dies gilt z.B. von bisherigen Tarifen von Blue All-in-L und Blue All-in-XL auf die vermeintlich preiswerteren Free L und Free XL. Die Tarifwechsel-Kollegen versprechen, der Kombivorteil würde weiter in der Höhe von 10,00€ bleiben. Da der Kombivorteil ein zusätzlicher Rabatt und kein Vertragsbestandteil ist, erfährt man die Minderung erst mit kommender Rechnung bei DSL und Mobile. Dann ist die Widerrufsfrist des Tarifwechsels bei Mobile abgelaufen und man startet mit O2 ein monatelanges Martyrium. Da die Marke O2 einen riesigen verschachtelten Tarifdschungel mit verschiedenen CRM-Systemen hat (allein zwei verschiedene DSL-Sparten mit verschiedenen Softwaresystemen), lernt man innerhalb drei Monaten Hotline-Anrufen einige Dutzend Hotline-Mitarbeiter verschiedener Abteilungen kennen, aber keine Lösung für die Falschberatung.

Schreibe einen Kommentar

smartphone-surfentelefonica-o2