o2 streicht Rabatte bei früher Kündigung

Der Netzbetreiber o2 streicht bei Mobilfunkverträge offenbar Rabatte, wenn die Nutzer früh kündigen. Caschys Blog berichtet von einem Kunden, mit einem entsprechenden Passus im Vertrag. Dort heißt es, dass nach Eingang einer Kündigung an o2 alle Rabatte auf die Grundgebühr gestrichen werden.  

Wer einen Mobilfunkvertrag für zwei Jahre abschließt, kündigt den Vertrag gerne mitunter etwas früher, um die Kündigung am Ende nicht zu vergessen. Zusätzlich kann man mit einer frühen Kündigung etwas Druck auf den Netzbetreiber ausüben. Im Rahmen der Kundenrückgewinnung macht der Mobilfunkanbieter vielleicht attraktive Angebote. Nun möchte o2 solchen frühzeitigen Kündigungen offenbaren einen Riegel vorschieben. Caschys Blog berichtet von einem Kunden, der folgenden Passus in seinen Vertragsbedingungen gefunden hat: „Dieser Rabatt entfällt, sobald uns eine Kündigung ihres Vertrages zugeht, spätestens jedoch nach Ablauf von 24 Monaten“ (Quelle: Caschys Blog). Der Bericht über diesen Vertragspassus hat für Wirbel gesorgt.

Smartphone HD Voice
Treuerabatte über Kundenrückgewinnungen werden gestrichen (© Robert Kneschkke – stock.adobe.com)

Carsten Knoblauch, der Betreiber von Caschys Blog, hat daraufhin mit einigen o2-Mitarbeitern gesprochen. Zwei Mitarbeiter kannten diese Regelung nicht. Ein dritter Mitarbeiter meinte, dass ein solches Vorgehen nur bei Treuerabatten üblich sei. Ein Mobilfunknutzer hat seinen Vertrag über die Kundenrückgewinnung verlängert und bekam auf diese Weise einen Rabatt auf die Grundgebühr. In diesem Fall führt eine vorzeitigte Kündigung zum Verlust dieser Rabatte. Der Nutzer wurde bei der Kundenrückgewinnung jedoch nicht über dieses Detail informiert, heißt es in Caschys Blog.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Erneut schlechte Presse für o2

Der beschriebene Vertragspassus existiert laut o2 also nur im Zusammenhang mit Treuerabatten. Nur wenige Kunden dürften von dieser Regelung betroffen sein. Trotzdem darf man sich die Frage stellen, ob ein solches Vorgehen wirklich notwendig ist. Die betroffenen Kunden werden ihren Vertrag letztendlich so spät wie möglich kündigen. Der Bericht von Caschys Blog bedeutet für o2 mal wieder schlechte Presse. Der Netzbetreiber kommt einfach nicht aus den negativen Schlagzeilen raus. Im letzten Jahr gab es mehrfach Berichte über die schlechte Erreichbarkeit der Kundenhotline von o2. Dazu zeigten die letzten Netztests der Zeitschriften Chip und Connect, dass der Mobilfunkanbieter bei der Netzqualität deutlich hinter Deutschen Telekom und Vodafone liegt.

(Bildquelle Beitragsbild: © Jacob Lund – stock.adobe.com)

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mobilfunk_Ärger