o2 startet im Februar mit drei echten Flatrates

 In 4G Tarife, o2

Am 04. Februar führt o2 drei Flatrates ein. Kunden surfen ab 29,99 Euro pro Monat unlimitiert im LTE-Netz. Die neuen Tarife des Netzbetreibers haben ein Manko. Wer sich für die günstigste Flatrate entscheidet, surft nur mit bis zu 2 Mbit/s. Die klassischen o2 Free Tarife werden überarbeitet und bekommen mehr Datenvolumen.

Telefónica Deutschland führt im Februar drei neue Tarife ein, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Mit o2 Free unlimited handelt es sich um drei echte Flatrates für Telefonie/SMS und mobiles Surfen. Kunden erhalten bereits ab 29,99 Euro pro Monat eine echte Datenflat. Es gibt nur ein kleines Manko. Der Netzbetreiber bietet nur beim teuersten Unlimited Tarif die maximale Übertragungsrate. Die drei o2 Free Unlimited Tarife sehen wie folgt aus: Basic mit bis zu 2 Mbit/s (29,99 Euro monatlich), Smart mit bis zu 10 Mbit/s (39,99 Euro) und Max mit bis zu 225 Mbit/s (49,99 Euro monatlich). Die Geschwindigkeit von bis zu 2 Mbit/s dürfte beim Streamen von Videos nicht ausreichen. Die Tarife Smart und Max sind 5G Ready.

o2 startet im Februar mit drei echten Flatrates (Bildquelle: ©Goffkein – stock.adobe.com)

Die klassischen o2 Free Tarife bleiben erhalten. Telefónica Deutschland spendiert seinen Tarifen ab dem 04. Februar mehr Datenvolumen. Der Tarif S beinhaltet 3 GB, während die 4G-Tarife M (20 GB) und L (60 GB) den Kunden das doppelte Inklusivvolumen bieten. Die monatliche Grundgebühr bleibt unverändert. Es besteht weiterhin die Optionen, gegen einen  monatlichen Aufpreis von 5 Euro sein Datenvolumen bei den 4G-Tarifen zu verdoppeln. Eine markante Änderung gibt es bei den o2 Free Tarifen ab dem 04. Februar 2020. Wer sein Datenvolumen verbraucht hat, surft nicht mehr mit bis zu 1 Mbit/s. Im Kleingedruckten heißt es: „Nach Verbrauch des enthaltenen Datenvolumens für den Rest des Abrechnungsmonats bis zu 32 KBit/s.“ (Quelle: Pressemitteilung)

Wie sind die neuen o2-Tarife zu bewerten?

Wie sind die neuen und überarbeiteten Tarife von Telefónica Deutschland zu bewerten? Viele Mobilfunknutzer dürften die günstigen Flatrates ab 29,99 Euro monatlich begrüßen. Ein Wermutstropfen ist die niedrige Übertragungsrate. Das zusätzliche Datenvolumen bei den klassischen o2 Free Tarifen ist erfreulich. Kunde dürfte es ärgern, dass bei den überarbeiteten Tarifen nach dem Verbrauch des Volumens gedrosselt wird und man nicht mehr mit bis zu 1 Mbit/s surft.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Telefónica Deutschland macht die Tarife o2 Free unlimited Smart und Max 5G Ready. Dies deutet darauf hin, dass der Netzbetreiber bald mit der Mobilfunktechnologie der fünften Generation startet. Ein Marktstart mit dem 4G-Nachfolger soll in Q1/2020 erfolgen.

(Bildquelle Beitragsbild: Telefónica Deutschland)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

vodafone-aktion