o2 meldet LTE-Netzabdeckung von über 90 Prozent

Der Netzbetreiber o2 informiert über den 4G-Ausbau. Telefónica Deutschland versorgt mittlerweile mehr als 90 Prozent der Bevölkerung mit LTE.  Bis Ende 2019 soll die 4G-Netzabdeckung bei 98 Prozent liegen. Der Netzbetreiber drückt am Ausbau aufs Tempo. Für April meldet man 800 neue LTE-Sender.

Nach erfolgreicher Netzintegration drückt o2 beim Netzausbau aufs Tempo. Im April 2019 nahm der Netzbetreiber 800 neue LTE-Sender in Betrieb bzw. man erweiterte die Kapazitäten an den Standorten. Laut Telefónica Deutschland ging somit mehr als ein Sender pro Stunde in Betrieb. Mehrere hunderte Standorte zum Beispiel in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg wurden das erste Mal mit 4G versorgt. Erweiterungen der Kapazität fanden in Großstädten wie Berlin, Bremen, Hamburg und Stuttgart statt. Eine Liste der ausgebauten Städte findet man in der Pressemitteilung von o2.

netzausbau-o2
o2 treibt den LTE-Ausbau voran (Bildquelle: Telefónica Deutschland)

Telefónica Deutschland plant für dieses Jahr insgesamt 10.000 LTE-Aufrüstungen. Der Netzbetreiber möchte den Kunden eine bessere Flächenversorgung, hohe Geschwindigkeiten und gesteigerte Netzqualität bieten. Bei o2 zeigt man sich zuversichtlich, dass man die Auflagen der Bundesnetzagentur aus der Auktion 2015 erfüllt und bis Ende 2019 eine LTE-Netzabdeckung von 98 Prozent nach Bevölkerung bietet: „Wir sind zuversichtlich, am Ende dieses Jahres die Versorgungsauflagen zu erfüllen, wie sie 2015 festgelegt wurden. Daran arbeiten wir jeden Tag mit allen verfügbaren Kräften.” (Quelle: Pressemitteilung) Zuletzt wurde immer wieder bezweifelt, ob o2 die Auflagen aus dem Jahr 2015 erfüllen kann.

Bundesnetzagentur hält Erfüllung der Auflagen für unrealistisch

Der Netzbetreiber meldet eine LTE-Netzabdeckung von über 90 Prozent (nach Bevölkerung). Genau Zahlen nennt Telefónica Deutschland nicht. Anfang Mai hatte ein Bericht für Aufsehen gesorgt. Bei der Bundesnetzagentur zweifelt man, dass o2 die Auflagen für Ende 2019 erfüllen kann. Laut einem geleakten Bericht der Behörde bietet der Münchner Netzbetreiber nur eine LTE-Netzabdeckung von 89,1 Prozent.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Bundesnetzagentur hält es für unwahrscheinlich, dass o2 die LTE-Netzabdeckung in kommenden Monaten um etwa 10 Prozent steigern kann. Bei Nichterfüllung der Auflagen drohen Telefónica Deutschland Bußgelder. Die Deutsche Telekom (96,3 Prozent) und Vodafone (94,3 Prozent) wiederum sollten die Versorgungsverpflichtungen für Ende 2019 erfüllen.  

(Bildquelle Beitragsbild: Telefónica Deutschland

Empfohlene Beiträge
Comments
  • espunkt
    Antworten

    90 Prozent der Bevölkerung LTE Netzabdeckung in München vielleicht, der restliche Teil der Republik hat immer noch 2G/E Netzabdeckung bei o2.

Schreibe einen Kommentar