o2 Free startet: Drosselung im Mobilfunk entschärft

Heute startet o2 Free. Die LTE-Tarife von Telefónica Deutschland bieten noch nach der Drosselung bis zu 1 Mbit/s. Der Netzbetreiber hat damit die marktübliche Drosselung im Mobilfunk entschärft. Nun kann man auch nach dem Verbrauch des Datenvolumens noch recht flüssig im Netz surfen. Besonders attraktiv ist zum Start o2 Free S.

Telefónica Deutschland startet heute wie angekündigt mit den neuen o2 Free Tarifen. Die vier LTE-Tarife bieten alle eine Allnet-Flat (Telefonie und SMS) und eine Übertragungsrate von bis zu 225 Mbit/s. Doch das eigentliche Highlight der 4G-Tarife ist die Surfgeschwindigkeit nach der Drosselung. Hat man sein Datenvolumen einmal verbraucht, drosselt der Netzbetreiber nur auf bis zu 1 Mbit/s im 3G-Netz. Somit kann man auch noch an der Drosselung recht flüssig mit seinem Smartphone mobil surfen. Telefonica Deutschland bietet seit dem 05. Oktober folgende Tarife an.

Der 4G-Tarif o2 Free kostet mit 1 GB 24,99 Euro monatlich. Dieser Preis gilt für die ganzen 24 Monate, dies macht den Tarif zum Marktstart besonders attraktiv. Bei den folgenden drei Handy-Tarifen steigt die monatliche Grundgebühr ab dem 13. Monat (vgl. Preis in Klammern). Die Variante M mit 2 GB kostet monatlich 29,99 Euro (34,99 Euro). Beim o2 Free Tarif L mit 4 GB fallen 39,99 Euro (44,99 Euro) an. Die Variante XL mit 8 GB kostet monatlich 49,99 Euro (54,99 Euro). Die genannten Preise gelten für Neukunden. Wer bereits o2 Kunden ist, erhält die vier LTE-Tarife günstiger. So gibt es zum Beispiel o2 Free S mit 1 GB über die gesamte Laufzeit für 19,99 Euro monatlich. Hier muss man vor Vertragsabschluss ein Häkchen bei „o2 Kunde“ setzen. Auch die anderen o2 Free Tarife sind für bestehende Telefónica Kunden günstiger als für Neukunden.


Allnet-Flat ab 19,99 Euro


Wer einen o2 Blue All-in Tarif hat, kommt auch in den Genuss der Drosselung auf bis zu 1 Mbit/s. Gegen einen Aufpreis von 5 Euro monatlich kann man die o2 Free Option zu seinem bestehenden Tarif dazu buchen. Die Entschärfung der Drosselung bei den neuen LTE-Tarifen steht aktuell in den Medien im Mittelpunkt. Dabei sollte man auch nicht übersehen, dass die neuen Smartphone-Tarife nun LTE Max mit beachtlichen bis zu 225 Mbit/s ermöglichen. Damit bieten nun alle drei Netzbetreiber in Deutschland ihren Kunden LTE-A.

4G.de Tarif-Check

Telefónica Deutschland erfüllt mit o2 Free die Wünsche vieler Mobilfunk-Kunden: Die unbeliebte Drosselung im Mobilfunk wird endgültig entschärft. Mit einer Übertragungsrate von bis zu 1 Mbit/s (3G-Netz) kann man noch recht flüssig mobil surfen. Wie gut es in der Praxis wirklich klappt, werden die nächsten Wochen zeigen. Attraktiv dürfte zum Markstart vor allem der LTE-Tarif o2 Free S mit 1 GB ab 19,99 Euro pro Monat sein. Die monatliche Grundgebühr bleibt über 24 Monate gleich. Hier bekommt man eine günstige Allnet-Flat mit einer Übertragungsrate von bis zu 225 Mbit/s.

Rating: 4.3. From 3 votes.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge
Showing 0 comments
  • Benni
    Antworten

    Ich wäre dafür, dass man das LTE Netz auch für die Drosselung freigibt, aber als Anreiz manuell auf 3G zu schalten im LTE auf 0,5 mbit drosselt.
    3G ist bei o2 auf dem Land halt nunmal öfter nicht vorhanden.. Das wäre doch eine gute Lösung!

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.