Neue SpeedOn Optionen der Telekom

Im April hat die Deutsche Telekom das Datenvolumen bei den Bestandskunden erhöht. Nun bietet man bei SpeedOn zwei neue Möglichkeiten. Wer möchte, kann die Option M und L mit mehr Inklusivvolumen buchen. Das Angebot beim Volumen nachkaufen gilt aktuell befristet bis Ende Juli. Eine Verlängerung über den Zeitpunkt hinaus ist jedoch möglich.

Seit dem 1. April dürfen sich alle Telekom-Kunden über mehr Datenvolumen bei Magenta Mobil freuen. Doch es gab auch weitere Änderungen bei der Deutsche Telekom. Bei SpeedOn gibt es nun zwei neue Optionen zum Nachkaufen von Inklusivvolumen. Das Angebot gilt für Privat- und Geschäftskunden. Neben der bekannten Variante S für 4,95 Euro mit 250 MB, kann man nun SpeedOn M und L buchen. Bei der Option M gibt es 500 MB für 7,95 Euro, während man bei der Variante L 750 MB für 9,95 Euro bekommt. Hier gibt es im Vergleich zu S wesentlich mehr MB für sein Geld. Weiterhin heißt es bei SpeedOn M und L, dass dieses Angebot bis zum 31.07.2016 befristet ist. Auch die neuen Optionen gelten 31. Tage.

Telekom_SpeedOn
Zur SpeedOn für 4,95 Euro kommen befristet zwei Optionen hinzu (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom testet hier zwei neue Datenpakete, wie Golem.de auf Anfrage erfahren hat. Ob man das Angebot über den Ende Juli 2016 hinaus verlängert, wollte Pressesprecher Dirk Wende nicht sagen. Die Telekom-Kunden dürften die neuen Optionen bei SpeedOn freuen, denn 250 MB erscheint vielen Nutzer zu wenig. Daneben gelten weiterhin unverändert die Optionen Data S, M und L mit einer Laufzeit von mindestens 3 Monaten. Hier kann man zwischen 1 und 5 GB für Smartphone-Tarife buchen.

Nachbuchen von Volumen: Mehreinnahmen für Netzbetreiber

Auch wenn die Deutsche Telekom die Datenvolumen bei Magenta Mobil erhöht hat, dürfte das Nachbuchen von Inklusivvolumen über SpeedOn nicht stark zurückgehen. Im internationalen Vergleich erhalten deutsche Kunden noch immer recht wenig Volumen im Mobilfunk. Dies hatte bereits mehrfach die Studie des finnischen Telekommunikationsberaters Rewheel gezeigt. Eine Verbesserung bei den deutschen Mobilfunktarifen mit deutlichem Mehrvolumen ist nicht in Sicht.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Die deutschen Netzbetreiber erhalten über Optionen wie SpeedOn willkommene Mehreinnahmen. Aktuell ist besonders die Datenautomatik bei o2 und vielen Drillisch-Tarifen im o2-Netz umstrittenen. Hier zahlt man bei einem Mobilfunkdiscounter 2 Euro für 100 MB, während zum Beispiel der LTE-Tarif mit deutlich mehr Inklusivvolumen gerade einmal 4,95 Euro monatlich kostet. Die Datenautomatik ist dazu bei den Discountern ein fester Tarifbestandteil und lässt sich nicht abwählen. Diese Form der Datenautomatik ist durchaus umstritten. Aktuelle klagt die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) gegen das automatische Nachbuchen von Volumen.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.