Neue RED-Tarife mit LTE: Vodafone bietet ab 15. Oktober bis zu 100 Mbit/s

Von

Vodafone startet in einer Woche mit seinen RED Tarifen für Smartphones, welche auch für LTE-Handys gelten. Bisher sind beim Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen bis zu 50 Mbit/s möglich, weil der Netzbetreiber vorerst in den Städten vor allem auf 800-MHz setzt. Die Frequenzen aus der Digitalen Dividende ermöglichen keine höheren Surfgeschwindigkeiten.

Vodafone Red Tarife

Vodafone Red Tarife, Quelle: vodafone.de

Mit den neuen RED-Tarifen wird Vodafone seinen Kunden wohl erstmals Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bieten. Einzelne Seiten wie ITespresso oder ZDNET veröffentlichen eine Grafik mit Quellenangabe Vodafone, wo es beim RED L-Tarif „LTE bis zu 100 Mbit/s“ heißt. Dazu schreibt der Netzbetreiber direkt unter dem Tarif L „RealLTE“. Dies könnte alles daraufhin deuten, dass Vodafone wie T-Mobile bald die maximale Geschwindigkeit bei 4G ermöglicht. Auf diversen Nachrichtenportalen finden sich ähnliche Hinweise.

Versteckter Hinweis in der Presseerklärung von Vodafone?

In seiner Pressemitteilung zu den RED-Tarifen macht der Netzbetreiber gar keine Angaben zu Übertragungsraten bei den neuen Datentarifen, jedoch findet sich hier offenbar ein versteckter Hinweis. So heißt es dort: Wer in den Tarifen RED S oder RED M für 10 Euro 4G hinzu bucht, kann „die maximale LTE-Datengeschwindigkeit voll ausnutzen.“ (Quelle: Vodafone) Ist hiermit die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von bis 100 Mbit/s gemeint? Dies würde ab 15. Oktober dann nicht nur für die LTE-Smartphone-Tarife gelten, sondern sicherlich auch zu einer Änderung bei den MobileInternet Flat-Tarifen führen. Man darf gespannt sein.

Dass Vodafone ab dem 15.10.2012 also auch Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s anbieten wird, kann als nahezu sicher angesehen werden.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.