Neue RED-Tarife mit LTE: Vodafone bietet ab 15. Oktober bis zu 100 Mbit/s

Von

Vodafone startet in einer Woche mit seinen RED Tarifen für Smartphones, welche auch für LTE-Handys gelten. Bisher sind beim Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen bis zu 50 Mbit/s möglich, weil der Netzbetreiber vorerst in den Städten vor allem auf 800-MHz setzt. Die Frequenzen aus der Digitalen Dividende ermöglichen keine höheren Surfgeschwindigkeiten.

Vodafone Red Tarife

Vodafone Red Tarife, Quelle: vodafone.de

Mit den neuen RED-Tarifen wird Vodafone seinen Kunden wohl erstmals Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bieten. Einzelne Seiten wie ITespresso oder ZDNET veröffentlichen eine Grafik mit Quellenangabe Vodafone, wo es beim RED L-Tarif „LTE bis zu 100 Mbit/s“ heißt. Dazu schreibt der Netzbetreiber direkt unter dem Tarif L „RealLTE“. Dies könnte alles daraufhin deuten, dass Vodafone wie T-Mobile bald die maximale Geschwindigkeit bei 4G ermöglicht. Auf diversen Nachrichtenportalen finden sich ähnliche Hinweise.

Versteckter Hinweis in der Presseerklärung von Vodafone?

In seiner Pressemitteilung zu den RED-Tarifen macht der Netzbetreiber gar keine Angaben zu Übertragungsraten bei den neuen Datentarifen, jedoch findet sich hier offenbar ein versteckter Hinweis. So heißt es dort: Wer in den Tarifen RED S oder RED M für 10 Euro 4G hinzu bucht, kann „die maximale LTE-Datengeschwindigkeit voll ausnutzen.“ (Quelle: Vodafone) Ist hiermit die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von bis 100 Mbit/s gemeint? Dies würde ab 15. Oktober dann nicht nur für die LTE-Smartphone-Tarife gelten, sondern sicherlich auch zu einer Änderung bei den MobileInternet Flat-Tarifen führen. Man darf gespannt sein.

Dass Vodafone ab dem 15.10.2012 also auch Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s anbieten wird, kann als nahezu sicher angesehen werden.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar