Netzausbau: Wer soll die Kosten tragen?

Wer soll Ihrer Meinung nach die Kosten für den Ausbau der Internet-Breitbandversorgung tragen? Diese Frage zum Netzausbau stellte das Statistik-Portal „Statista“ 1004 Personen zwischen 14 und 49 Jahren in einer repräsentativen Umfrage. Dabei sehen die Deutschen vor allem die Netzbetreiber und den Staat in der Verantwortung, um das Breitbandziel von 50 Mbit/s bis zum Jahr 2018 zu erreichen. So sprechen sich 43,3 Prozent für Internetanbieter wie die Deutsche Telekom aus. Den Staat sehen hingegen 36,3 Prozent beim Netzausbau in der Pflicht. Ein eher kleiner Teil von 4,8 Prozent möchte Webseiten mit hoher Bandbreite wie Youtube oder Netflix zum Breitband-Ausbau verpflichten. Diese Streaming-Portale sind schließlich maßgeblich für den hohen Datenverbrauch im Netz verantwortlich.

Netzausbau

Netzbetreiber wie die Telekom sollen den Netzausbau vor allem bezahlen (Quelle: Deutsche Telekom)

Daneben gibt es in der Statista-Umfrage einen Anteil von 9,8 Prozent, der einen Netzausbau für unnötig hält. Diese Befragten leben wahrscheinlich nicht auf dem Land. Keine Meinung zum dem Thema haben 5,9 Prozent. Um das Breitbandziel von 50 Mbit/s bis zum Jahr 2018 zu erreichen, bedarf es nach der Schätzung von Experten etwa 20 Milliarden Euro. Wer die Kosten für den Netzausbau hauptsächlich tragen soll, daran scheiden sich die Geister. Wie man sieht, ist dies nicht nur ein Zankapfel zwischen Netzbetreibern und Politik, sondern auch in der Bevölkerung ist man hierzu unschlüssig.

Wer soll das bezahlen? Wer ist Eurer Meinung nach verantwortlich für den Netzausbau in Deutschland? Wir freuen uns über Antworten auf 4G.de oder unserer Facebook-Seite

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Drosselfone
    Antworten

    Die kosten sollten aufgeteilt werden und zwar auf die diejenigen die sich daran am meisten bereichern werden.

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.