MWC 2020 wegen Coronavirus abgesagt

Der MWC 2020 in Barcelona findet in diesem Jahr nicht statt. Der Veranstalter GSMA hat sich entschieden, die größte Mobilfunkmesse der Welt wegen dem grassierenden Coronavirus abzusagen. In den letzten Tagen gab es immer mehr Absagen von Ausstellern der Messe, wodurch die Entscheidung der GSMA nur konsequent ist.

Vom 24. bis 27. Februar sollte der MWC 2020 in Barcelona stattfinden. Die größte Mobilfunkmesse der Welt wurde am Mittwochabend abgesagt. Der Veranstalter GSMA entschied sich wegen dem grassierenden Coronavirus zu diesem Schritt. Eine entsprechende Erklärung lässt sich auf der offiziellen Seite des Veranstalters nachlesen. Durch die wachsende Zahl von Absagen namhafter Teilnehmer ist diese Entscheidung nur konsequent. Allein am Mittwoch (12.02) haben Deutsche Telekom, Vodafone und Nokia abgesagt. Davor gab es bereits Absagen von Amazon, Ericsson und Sony, um nur einige Beispiele zu nennen.

MWC 2020
Die offizielle Erklärung des Veranstalters (Bildquelle: GSMA)

Am letzten Wochenende hieß es noch vom Veranstalter GSMA, der MWC 2020 findet unter strengen Sicherheitsmaßnahmen statt. Auf dem Messegelände wollte man auf verstärkte Hygiene durch Reinigung- und Desinfektionsmaßnahmen setzen. Personen aus der chinesischen Krisenprovinz Hubei sollte die Teilnahme am der Mobilfunkmesse untersagt werden. Weiterhin sollte Teilnehmer einen Nachweis vorlegen, dass sie sich in den letzten 14 Tagen nicht in China aufgehalten haben.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diese strengen Vorgaben haben zahlreiche Aussteller nicht beruhigt und die Zahl der Absagen stieg beständig. Viele Konzerne waren um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter besorgt. Die GSMA hätte am Ende eine Mobilfunkmesse ohne viele namhafte Unternehmen aus der Branche veranstaltet. Mehrere Messestände wären dazu in den Hallen leer.

Absage des MWC 2020 ist auch ein Verlust für Barcelona

Die Mobilfunkmesse gibt es seit dem Jahr 2006, eine Absage des Events gab es noch nie. In diesem Jahr rechnete die GSMA mit über 100.000 Besuchern und 2800 Veranstaltern. Die Absage des MWC 2020 ist auch ein großer Verlust für die Barcelona und die Region. Die Messe bringt dem Gastgewerbe in der Region und anderen Branchen geschätzte Einnahmen von 500 Millionen Euro ein. Die GSMA bedauert die Absage, am Ende war es jedoch unmöglich an dem Ereignis festzuhalten. Der Veranstalter hat bereits den MWC 2021 im Blick.

(Bildquelle Beitragsbild: © serhio777 – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar