Mobilfunkvertrag außerordentlich kündigen – Wie geht es?

In letzter Zeit gab es häufiger größere Störungen bei den Netzbetreibern. Mancher Kunde überlegt, ob er in diesem Fall nicht seinen Mobilfunkvertrag außerordentlich kündigen kann. Eine Kündigung außerhalb der Vertragslaufzeit ist selten möglich. Die Netzbetreiber sichern sich mit speziellen Klauseln ab. 4G.de nennt einige Möglichkeiten.

In den letzten Monaten mussten sich Kunden von Vodafone und zuletzt der Telekom über Netzausfälle ärgern. In den sozialen Medien konnte man häufiger von erbosten Nutzern lesen: Es reicht, ich möchte meinen Mobilfunkvertrag außerordentlich künden. Doch so einfach ist eine Kündigung außerhalb der Vertragslaufzeit nicht. Selbst, wenn es mehrfach zu deutschlandweiten Störungen bei einem Netzbetreiber kommt, haben Kunden schlechte Karten. Die Anbieter sichern sich mit einer speziellen Klausel in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen ab. So heißt es dort, dass Internet und Telefon nur 97 Prozent der Zeit zur Verfügung stehen müssen. Hier müssen einige Tage an Netzausfällen zusammenkommen, damit man den Mobilfunkvertrag außerordentlich kündigen kann.

LTE-Mobilfunkmast
Netzausfälle im Mobilfunk sind ein Ärgernis für die Kunden (Bildquelle: istockphoto.com, Jens Tandler)

Bei der Frage um einen Schadensersatz beim Ausfall sieht es wiederum anders aus. So hat zum Beispiel Vodafone während der Störungen in den letzten Wochen verkündet. Man prüfe einen Anspruch auf Schadensersatz, sobald der Ausfall bei einem Kunden mehr als 24 Stunden beträgt. Diese Prüfung erfolgt in jedem Fall individuell. Dabei muss man den Nachweis erbringen, dass man einen messbaren Verlust durch die Störung hatte. Diese Frage dürfte sicherlich vor allem Geschäftskunden betreffen.

Können E-Plus-Kunden den Mobilfunkvertrag außerordentlich kündigen?

Ende Juni könnte sich für E-Plus-Kunden die Frage stellen, ob man seinen Mobilfunkvertrag außerordentlich kündigen kann. Zum 30.06.2016 schaltet Telefónica Deutschland das LTE-Netz von E-Plus ab. Dies könnte für einzelne Kunden dazu führen, dass man nicht mehr mit 4G surfen kann und sich die Netzqualität verschlechtert. Ein reiner Wechsel von LTE-Netz ins 3G-Netz ist natürlich kein Kündigungsgrund. Selbst wenn die Übertragungsrate plötzlich unerträglich langsam wird, kann man nicht einfach so außerordentlich kündigen. Die Netzbetreiber argumentieren hier wie folgt: Ein Mobilfunkvertrag ist grundsätzlich nicht standortbezogen. Wer nur an einem Ort keinen guten Empfang hat, kann nicht so einfach aus dem Vertrag raus. Dumm ist es nur, wenn man am eigenen Wohnort gerade ein schlechtes Netz hat.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Doch Juristen zeigen einen Fall für eine außerordentliche Kündigung auf: Sollten von einen auf den anderen Tag massive und längerfristige Probleme beim Mobilfunkempfang auftreten, kann man seinen Mobilfunkvertrag mitunter außerhalb der Laufzeit kündigen. Dies kann beim Ausfall oder dem kompletten Abschalten einer Basisstation passieren. Auch Änderungen am Sendemast wirken sich mitunter negativ auf den Empfang aus. Gute Chancen bestehen, wenn einem der Netzbetreiber einen guten Empfang am eigenen Wohnort zugesichert hat. Jedoch muss man seinen Anbieter schriftlich eine Frist (mindestens 14 Tage) setzen, damit er den Mangel beheben kann. Kann der Netzbetreiber das Problem in einer angemessenen Frist lösen, entfällt der Grund für die Kündigung.

Fazit 4G.de

Will man frühzeitig aus seinem Mobilfunkvertrag raus, hat man häufig schlechte Karte. Wer größere Probleme mit seinem Anbieter hat und an eine außerordentliche Kündigung denkt, sollte sich im Vorfeld genau informieren. Dieser Beitrag auf 4G.de soll erst einmal eine Orientierung geben. Der Verbraucheranwalt Thomas Hollweck aus Berlin beschreibt auf seiner Seite sehr genau jeden möglichen Grund für eine außerordentliche Kündigung und bietet sogar ein Musteranschreiben. Auch die Verbraucherzentrale in der eigenen Stadt kann die Chancen gut einschätzen, ob im persönlichen Fall überhaupt die Chance auf eine Kündigung außerhalb der Reihe besteht.

Rating: 1.5. From 2 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.