Mobilfunk: Zweite Störung bei o2 innerhalb eines Monats

Heute gab es eine größere Störung im Mobilfunk bei o2. Kunden in Großstädten konnten nicht telefonieren, in Sachsen waren besonders viele Kunden betroffen. Mittlerweile sind die Probleme behoben. Viele Kunden von Telefónica Deutschland zeigen sich verärgert, es ist die zweite größere Störung innerhalb eines Monats.

Vor fast genau einem Monat gab es eine große Störung im Mobilfunknetz von o2. Als die Kunden am 15. Mai 2018 ihrem Ärger in den Sozialen Medien freien Lauf ließen, bat der Netzbetreiber um Geduld und verwies darauf, dass es zu Störungen im Mobilfunknetz komme könne. Nun ist etwa ein Monat vergangen und es gab die zweite größere Störung im o2-Netz. Im Laufe des Tages klagten immer mehr Nutzer darüber, dass sie weder telefonieren konnten, noch telefonisch erreichbar seien. Die Störung trat vor allem in den Großstädten Berlin, Hamburg, München und Frankfurt am Main auf. Besonders in Sachsen (Dresden und Chemnitz) waren viele o2-Kunden betroffen.

Smartphone
Besonders in Sachsen waren keine Anrufe möglich (Bildquelle: © LoloStock – stock.adobe.com)

Die Störung ist mittlerweile behoben. Bei Telefónica Deutschland konnte man das Problem schneller als am 15. Mai finden und lösen. Dazu hat der Netzbetreiber auf Fragen der Kunden in den Sozialen Medien reagiert. So wurden zum Beispiel Anfragen bei Twitter schnell beantwortet, somit hat man vieles besser gemacht als am 15. Mai. Laut dem Mobilfunkanbieter gab es ein technisches Problem mit einem zentralen Netzelement. Telefónica Deutschland spricht davon, dass heute  nur eine regionale Störung vorlag und die Probleme fast ausschließlich in Sachsen auftraten.

Eine regionale Störung?

Verfolgt man die Reaktionen von Kunden auf Facebook, kamen die meisten Meldungen über eine Störung aus dem Raum Sachsen. Schaut man sich die Meldungen bei allestörungen.de an, gab es offenbar auch Probleme in den genannten Großstädten. Doch auch auf dieser Seite kommen die meisten Meldungen aus Dresden und Chemnitz. Am Ende kann man nur festhalten, dass die heutige o2-Störung nicht die Ausmaße vom 15. Mai hatte. Viele Kunden dürften sich trotzdem geärgert haben.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

(Bildquelle Beitragsbild: istockphoto.com, Yuri Arcurs)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar