Mobilfunk-Vergleich: Telekom schneidet schlecht ab

In einer Mobilfunk-Studie hat das Deutsche Institut für Service-Qualität insgesamt 23 Anbieter verglichen. Das Institut hat beim Vergleich ein besonderes Augenmerk auf Service und Preise der Anbieter gelegt. Im Test lagen die Discounter häufig vor den Netzbetreibern. Besonders die Telekom schnitt schlecht ab.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in Auftrag von n-tv insgesamt 23 Anbieter verglichen. Bei der Mobilfunk-Studie standen besonders Servicequalität und die monatliche Grundgebühr im Mittelpunkt. In der Kategorie Service wurden verdeckte Telefon- und E-Mail-Tests durchgeführt. Weiterhin wurde der Internetauftritt der Anbieter unter die Lupe genommen. Insgesamt gab es 713 Servicekontakte.

smartphone-nutzerin-800px
Im Mobilfunk-Vergleich konnten die Discounter überzeugen (Bildquelle: © Astarot – stock.adobe.com)

Bei der Mobilfunk-Studie konnten sich die Discounter häufig vor den Netzbetreibern platzieren. Besonders die Deutsche Telekom schnitt unerwartet schlecht ab und lag häufig nur im Mittelfeld.

EDEKA Smart, Vodafone und 1&1 die Testsieger

Schaut man sich Mobilfunk-Studie des Instituts insgesamt hat, so platzieren sich EDEKA Smart, Vodafone und 1&1 besonders häufig ganz vorne. Bei der Kategorie Servicequalität liegen EDEKA Smart, Vodafone und 1&1 auf den ersten drei Plätzen. Nur diese Anbieter bekamen vom Deutschen Institut für Service-Qualität die Note gut, ab dem vierten Platz gibt es nur noch die Note befriedigend oder ausreichend. Beim Service im Mobilfunk wurden allgemein deutliche Schwächen festgestellt. Das Institut spricht von langen Wartezeiten bei der Hotline und oberflächigen Auskünften der Mitarbeiter. E-Mails werden häufig erst nach zwei Tagen beantwortet und die Antworten fallen unbefriedigt aus.

Doch schauen wir uns einmal den Tarif-Vergleich im Mobilfunk an. Das Institut hat sich Tarife für ein durchschnittliches Nutzerverhalten (90 Gesprächsminuten, 1,5 GB, max. 20 Euro monatlich) angeschaut. Hier konnten Vodafone, Lidl Connect und o2 überzeugen. In der Kategorie Wenigtelefonierer lagen EDEKA Smart, Vodafone und Congstar vorne. Intensivnutzer sollten sich für DeutschlandSIM, Mobilcom-Debitel und Lidl Connect entscheiden. Attraktive Allnet-Flats haben 1&1, ALDI TALK und Vodafone.

Telekom kommt nie in die Top 3

Beim Mobilfunk-Vergleich des Instituts für Service-Qualität konnte sich die Deutsche Telekom in keiner Kategorie unter den ersten drei Anbietern platzieren. Die Platzierungen des Bonner Netzbetreibers sehen wie folgt aus: Servicequalität (Platz 6), Wenigtelefonierer (Platz 18), durchschnittliche Smartphone-Nutzer (Platz 15) und Allnet-Flat (Platz 6). In der Kategorie Intensivnutzer im Mobilfunk führt das Institut die Telekom gar nicht auf, weil der Anbieter keinen passenden Tarif für die Kategorie hat.

Verfügbarkeit testen!

  

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Doch warum schneidet der Netzbetreiber in der Mobilfunk-Studie so schlecht ab? Das Institut für Service-Qualität hat ein besonderes Augenmerk auf die Preise gelegt. Bei der monatlichen Grundgebühr sind andere Anbieter deutlich günstiger als die Deutsche Telekom. Vor diesem Hintergrund ist das schlechte Abschneiden nicht verwunderlich. Hätte die Studie mehr Gewicht auf Netzqualität und LTE-Verfügbarkeit gelegt, wäre das Ergebnis sicherlich anders ausgefallen.

Überraschend ist die Note befriedigend bei der Service-Qualität des Bonner Netzbetreibers. Anfang August hat die Deutsche Telekom den Hotline-Test 2018 der Zeitschrift Connect gewonnen. Die Zeitschrift lobte das Fachwissen der Mitarbeiter und die Qualität einer individuellen Beratung. Im Test von Connect war Vodafone auf den vierten Platz, während 1&1 auf den dritten Platz kam. Im Hotline-Test von connect wurden jedoch nur Anrufe getätigt. Ein Kontakt über E-Mail oder der Besuch der Internetseiten fand nicht statt.

(Bildquelle: © Antonioguillem – stock.adobe.com)

Empfohlene Beiträge
Comments
  • Ceutur
    Antworten

    Erstaunlich, wie unterschiedlich die Ergebnisse ausfallen können. Ich persönlich finde, dass der Service und die Erreichbarkeit generell verbessert werden sollten. Hab bisher zwar noch keine negativen Erfahrungen mit dem Kundensupport der Telekom gemacht, aber preislich kann ich das Resultat gut nachvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

SIM-Karte