Mobiles Internet weltweit: Deutschland hinter Macau und Moldawien

Wie schnell ist mobiles Internet in Deutschland und wie sieht es im internationalen Vergleich aus? Auf die Frage gibt Ookla regelmäßig Antwort. Monatlich veröffentlich das Unternehmen die Messwerte von Speedtest.net. Deutschland liegt beim Test für Juli 2017 im vorderen Mittelfeld. Bemerkenswert: Wir müssen uns Macau und Moldawien geschlagen geben.

Mobiles Internet ermöglicht heute mit LTE Advanced eine Übertragungsrate von bis zu 500 Mbit/s. Doch wie steht es um die durchschnittliche Geschwindigkeit hierzulande im Mobilfunk. Ookla liefert regelmäßig Daten und veröffentlicht die Ergebnisse von Speedtest.net. Im Test für Juli 2017 liegt Deutschland mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 23,47 Mbit/s auf Platz 44 und so im guten Mittelfeld. Im Juni 2017 lag man laut den Statistiken von Ookla noch auf Platz 42. Direkt vor uns liegen Macau (25,27 Mbit/s), Montenegro (25,26 Mbit/s) und Moldawien (23,97 Mbit/s). Auf dem letzten Platz im Test für mobiles Internet findet man den Irak mit 3,03 Mbit/s auf Platz 122.

speedtest
Die fünf Spitzenreiter im Juli 2017 (Bildquelle: Ookla)

Auf den ersten drei Plätzen für den Monat Juli 2017 liegen Norwegen (52,59 Mbit/s), Niederlande (46,94 Mbit/s) und Ungarn (46,24 Mbit/s). Norwegen hat damit das schnellste mobile Internet der Welt. Das Business Portal Norwegen hat die Ergebnisse für das skandinavische Land näher analysiert. Der norwegische Anbieter Telenor hatte vor kurzem die Geschwindigkeitsbegrenzung für mobiles Internet aufgehoben und so kommt es zu diesem Spitzenplatz. Die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung hat laut dem Portal zu einem völlig anderen Nutzerverhalten in Norwegen geführt, ohne dass dem Netzbetreiber ein Nachteil entstanden wäre.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:



Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.


Schaut man sich den Test von Ookla für mobiles Internet an, liefert dieser einige überraschende Ergebnisse. So findet man einige Länder auf hinteren Platzierungen, welche man dort nicht erwartet hätte. So befinden sich die USA (Platz 46 mit 23,05 Mbit/s) und Japan (Platz 55 mit 19,65 Mbit/s) etwas überraschend im Mittelfeld.

Wie kommen die Ergebnisse von Speedtest.net zustande?

Vor dem Hintergrund einiger Platzierungen für Juli 2017 ist die Frage berechtigt, wie das Ergebnis über Speedtest.net zustande kommt. Ookla gibt an, dass für mobiles Internet im jeweiligen Land mindestens 670 valide Messungen von verschiedenen Nutzern vorliegen müssen. Der Speedtest von Ookla ist weltweit sehr beliebt und man kann davon ausgehen, dass die Ergebnisse für mobiles Internet zumindest in bevölkerungsreichen Ländern auf weitaus mehr Messungen beruhen.

Ookla gibt in der Übersicht für Juli 2017 auch die Platzierung des Vormonats an. Die großen Gewinner gegenüber den Juni sind Zypern (+21), Trinidad und Tobago (+19) und Bahrain (+15). Zu den drei größten Verlieren gehören Nepal (-20), Montenegro (-13) und Georgien (-12). Dies sind bereits die größten Verschiebungen in einer Tabelle mit 122 Ländern. Abschließend kann man sagen, dass Deutschland mit einer durchschnittlichen Übertragungsrate von 23,47 Mbit/s im guten Mittelfeld liegt, dies dürfte den meisten Nutzern zum mobilen Surfen ausreichen. Der Abstand zum Spitzenreiten Norwegen (52,59 Mbit/s) ist jedoch bereits recht deutlich. Man darf gespannt sein, wie die Platzierungen für mobiles Internet Ende August 2017 aussehen.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Showing 2 comments
  • Michael
    Antworten

    Empfehle dir den Vodafone Giga Cube.

  • Dieter Lunk
    Antworten

    Hallo.
    Ich habe ein Samsung Galaxy Tab 2 9,7 WIFI Tablet. Ich möchte gerne mobile LTE 4G für unterwegs haben. Welche Zusatzgerät benötige ich für d-Netz.

Schreibe einen Kommentar

lte-1200pxlte-1200px