Marken E-Plus und BASE sollen verschwinden

Nach der Fusion von o2 und E-Plus möchte Telefónica die Marken E-Plus und BASE in Zukunft streichen, wie das Manager Magazin in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Bei diesen Informationen beruft man sich auf einen Unternehmensinsider. Weiterhin möchte man erfahren haben, dass Telefónica Deutschland in Zukunft die Marken simyo und Blau zusammenlegen möchte. Den Mobilfunkdiscounter Fonic will man in der bisherigen Form weiterführen. Weiterhin möchte man zwecks Einsparungen Callcenter ausgliedern, von dieser Auslagerungen sollen 1000 Mitarbeiter betroffen sein. Einen Zeitpunkt bis wann man diese Pläne nach der Fusion konkret umsetzen wolle, nannte das Manager Magazin nicht.

E-Plus

Die Marken E-Plus und BASE sollen in Zukunft vom Markt verschwinden (Bildquelle: E-Plus)

Das Ende der Marke E-Plus war bereits seit längerem bekannt. So äußerte sich CEO Thorsten Dirks bereits am 12. Februar 2015 gegenüber der Rheinischen Post. So hieß es auf die Frage, ob die Traditionsmarke verschwinde: „Der Unternehmensname lautet Telefónica Deutschland. Das Unternehmen führt viele Marken. Unter dem Namen E-Plus sprechen wir schon lange keine neuen Kunden an – die Marke E-Plus verschwindet also langsam, aber das ist kein neuer Prozess.“ (Quelle: Rheinische Post) In diesem Interview sprach Dirks auch davon, dass man die Anzahl der Mobilfunk-Shops reduzieren möchte und bis zu 300 Shops an Drillisch abgeben wolle. Drillisch möchte in Zukunft mit stationären Shops unter der Obermarke Yourfone auftreten.

Telefónica dementiert die Meldung des Manager Magazins

Die Streichung der Marke E-Plus hat Thorsten Dirks bereits selbst bestätigt, doch weitere Aussagen des Manager Magazins dementierte heute Telefónica Deutschland gegenüber teltarif.de. So heißt es etwa zur Zusammenlegung der beliebten Marken simyo und Blau: „Das Unternehmen wird auch künftig eine fokussierte Mehrmarkenstrategie verfolgen und für alle Kunden höchstmögliche Kontinuität sicherstellen“ (Quelle: teltarif.de) Jedoch gestand man zu, dass man auch an der Repositionierung einzelner Marken arbeitet. Offenbar sind doch nicht die Mobilfunkdiscounter simyo und Blau davon betroffen. Ebenso wolle Telefónica Deutschland keine Call Center auslagern. So bleiben am Ende viele Fragen um weitere Entwicklung bei Telefónica Deutschland nach den Zusammenschluss von E-Plus und o2 offen.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.