Magenta Zuhause Hybrid: Rabatt und Gutschrift für Neukunden

Um Magenta Zuhause Hybrid ist es zuletzt etwas ruhig geworden. Der Netzbetreiber vermarktet den Mix aus LTE und DSL nicht mehr sonderlich aktiv. Dabei ist es durchaus attraktiv, sich im Oktober für den Hybrid-Tarif zu entscheiden. Die Telekom bietet die Varianten S, M, L zum gleichen Preis an, dazu gibt es eine Gutschrift für Neukunden.

Magenta Zuhause Hybrid ist ein interessantes Produkt der Deutschen Telekom für ländliche Regionen. Anwendungen ohne hohen Datenverbrauch laufen über das DSL-Netz, bei erhöhter Datenlast schaltet sich LTE als Turbo zu. Der Mix aus DSL und LTE ist ein Festnetzersatz ohne Drosselung. Seit einiger Zeit ist es etwas ruhig um Magenta Zuhause Hybrid geworden, die Telekom vermarktet das Produkt nicht mehr sonderlich aktiv. Darf man Gerüchten glauben, stört den Netzbetreiber der hohe Datenverbrauch über den Hybrid-Router. Unabhängig davon ist das Produkt weiterhin erhältlich und dazu den ganzen Oktober 2017 preislich für Neukunden besonders attraktiv, ein genauer Blick auf die drei Tarife lohnt sich.

Die drei Varianten S, M, L von Magenta Zuhause Hybrid kosten in den ersten zwölf Monaten mit Rabatt alle 19,99 Euro, ab dem 13. Monat (Laufzeit 24 Monate) steigt die monatliche Grundgebühr. In jedem Tarif ist eine Telefonie-Flat in HD Voice enthalten. Dazu gibt es Extras wie Telekom Sport. Besonders interessante dürfte jedoch die einmalige Gutschrift für Neukunden auf die erste Rechnung sein. Magenta Zuhause Hybrid S (bis zu 16 Mbit/s) kostet in den ersten 12 Monaten besagte 19,99 Euro, danach steigt die monatliche Grundgebühr auf 34,95 Euro. Als einmalige Gutschrift erhält man 45 Euro. Die Variante M (bis zu 50 Mbit/s) kostet ab den 13. Monat 39,95 Euro. Die Gutschrift auf die erste Rechnung beträgt 100 Euro. Für Magenta Zuhause Hybrid L (bis zu 100 Mbit/s) zahlt man ab den 13. Monat 44,95 Euro, die Gutschrift für Neukunden ist 110 Euro.


Hybrid-Tarif buchen


Für die meisten Nutzer dürfte die Tarifvariante M mit bis zu 50 Mbit/s völlig ausreichend sein. In ländlichen Regionen haben die Netzbetreiber das LTE-Netz mit 800-MHz ausgebaut. Mit den 4G-Frequenzen der Digitalen Dividende I kann man kostengünstig das Land mit Mobilfunk versorgen. Eine Basisstation mit 800-MHz versorgt einen Umkreis von etwa 10 Kilometer. Ein kleines Manko: Mit den Frequenzen der Digitalen Dividende I sind im Regelfall nur Übertragungsraten von bis zu 50 Mbit/s möglich. Wer also auf dem Land wohnt, sollte sich für Magenta Zuhause Hybrid M entscheiden, in der Stadt macht die Variante L mit bis zu 100 Mbit/s wiederum Sinn.

4G.de Tarif-Check: Magenta Zuhause Hybrid

Der Hybrid-Tarif der Deutschen Telekom ist im Oktober 2017 besonders attraktiv. Unabhängig von der gewählten Tarifvariante zahlt man nur 19,95 Euro monatlich. Dazu gibt es eine einmalige Gutschrift auf die erste Rechnung für Neukunden. Bei Magenta Zuhause Hybrid M sind es immerhin 100 Euro. Diese Tarifvariante mit bis zu 50 Mbit/s dürfte auch für die meisten Kunden, welche auf dem Land leben, relevant sein. Wer schon immer Interesse an den Hybrid-Tarifen der Deutschen Telekom hat, sollte im Oktober zuschlagen, aktuell ist der Festnetzersatz besonders attraktiv.

Rating: 3.0. From 2 votes.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar