Telekom: Magenta Zuhause Hybrid bald deutschlandweit

Die Deutsche Telekom wird den Magenta Zuhause Hybrid ab Anfang März 2014 deutschlandweit anbieten, aktuell gibt es den Hybrid-Tarif nur in einzelnen Bundesländern. So war man mit der Vermarktung des Speedport Hybrid im November 2014 in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin gestartet. Die Preise und Konditionen für Magenta Zuhause Hybrid sollen unverändert bleiben, auch wenn die Telekom laut Teltarif.de kurzzeitig überlegte, die Tarifpreise anzuheben. Am Wichtigsten ist sicherlich für alle Nutzer, dass der Tarif weiterhin ungedrosselt bleibt.

Um den Hybrid-Tarif der Telekom nutzen zu können, muss DSL (IP-fähiger Anschluss) und LTE am eigenen Wohnort vorhanden sein. Die Tarife kosten zwischen 29,95 und 39,95 Euro, für die Hardware fällt eine monatliche Zuzahlung von 9,95 Euro an. Alternativ kann man den Speedport Hybrid auch für eine einmalige Zahlung von 249,99 Euro erwerben.

Magenta Zuhause Hybrid

Der Speedport Hybrid lenkte intelligt die Datenflüsse über LTE und DSL (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Der Hybrid-Router von Huawei lenkt den Datenverkehr über LTE und DSL automatisch. So kann zum Beispiel ein Download über DSL im Hintergrund laufen, während man über 4G ein Video auf Youtube ansieht. In den ersten Wochen nach der Einführung gab es noch einige Probleme beim Tarif Magenta Zuhause Hybrid. So schaltet der Hybrid-Router zum Beispiel kein LTE zu. Dazu konnten zahlreiche Kunden nach der Umstellung auf den neuen Tarif nicht mehr Telefonieren. Doch nun ist die Technologie nach Sicht der Telekom soweit, dass man den nächsten Schritt gehen kann und mit der deutschlandweiten Vermarktung startet.

Hohe Nachfrage nach Magenta Zuhause Hybrid

Die Deutsche Telekom spricht von einer hohen Nachfrage nach dem Hybrid-Router, obwohl man das Produkt noch gar nicht aktiv bewerbe. Über das große Interesse der Kunden am neuen Speedport sei man sogar überrascht. Ab Anfang März 2015 starte dann laut T-Mobile die Vermarktung von Magenta Zuhause Hybrid auf allen Vertriebskanälen.

Man darf auch gespannt sein, wie Vodafone auf den deutschlandweiten Start der Telekom mit der Hybrid-Technologie reagiert. Aktuell bietet der Düsseldorfer Netzbetreiber für die Menschen in den ländlichen Regionen seine drei LTE Zuhause Tarife an. Dabei ist nicht bekannt, ob Vodafone ein vergleichbares Angebot wie Magenta Zuhause Hybrid der Deutschen Telekom plant.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Comments
  • Norbert
    Antworten

    Hallo, ich selber habe Magenta Zuhause Hybrid seit dem 10.02. 2015. Und genau seit diesem Tag ist bei mir alles tot, kein Internet und kein Telefon. Eine klare Aussage , wann der Anschluss genutzt werden kann, erhält man nicht. Statt dessen bekommt man von den „sehr netten Mitarbeitern“ der Telekom immer wieder unqualifizierte Halbwahrheiten ! Bei mir wurde noch nicht einmal der Router zum versprochenen Termin verschickt, er kam 2 Tage zu spät. Auch die Portierung der alten Rufnummer wurde von der Telekom nicht bei dem alten Anbieter beantragt. „Oh, das haben wir wohl vergessen“ . Bis Heute 25.02.2015 habe ich keine Aussage wie es weiter geht, vielen Dank Deutsche Telekom !!!

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.