LTE und DSL: Magenta Zuhause Hybrid ab sofort buchbar

In den letzten Tagen wurde viel über den Hybrid-Router der Deutschen Telekom spekuliert. Viele Kunden der Telekom gingen mittlerweile davon aus, dass der Speed Hybrid erst 2015 kommen würde. Heute der Paukenschlag: Magenta Zuhause Hybrid ist ab sofort bestellbar. Hierbei handelt es sich um drei Tarife von T-Mobile, welche gleichzeitig die Technologien LTE und Hybrid unterstützen. Der Hybrid-Router unterstützt DSL mit bis zu 16 Mbit/s, VDSL mit bis zu 100 Mbit/s und LTE mit bis zu 150 Mbit/s (LTE Cat-4). Die Preise für Magenta Zuhause Hybrid reichen von 29,95 Euro bis 39,95 Euro. Die Tarife können sich vom Preis durchaus sehen lassen, doch die beste Nachricht kommt noch: Magenta Zuhause Hybrid ist ungedrosselt auch bei LTE. So heißt es auf der Seite der Telekom zum Speedport Hybrid: „Wie hoch ist das inkludierte Datenvolumen? Das Datenvolumen in allen derzeitigen MagentaZuhause Tarifen ist unlimitiert.“ (Quelle: Deutsche Telekom) Ungedrosselte Hybrid-Tarife haben sicherlich nur die wenigsten erwartet.

Magenta Zuhause Hybrid

Magenta Zuhause Hybrid ist ungedrosselt und ab sofort buchbar (Quelle: Deutsche Telekom)

Magenta Zuhause Hybrid ist ab sofort in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin buchbar. Die anderen Bundesländer folgen Anfang 2015. Den Speedport Hybrid gibt es für einen monatlichen Grundpreis von 9,95 Euro. Alternativ kostet er zusammen mit Magenta Zuhause Hybrid einmalig 249,99 Euro. Eine Voraussetzung für die Nutzung des Hybrid-Routers ist die gleichzeitige Verfügbarkeit von LTE und DSL am eigenen Wohnort.

Rating: 3.8. From 5 votes.
Please wait...
Jan Wege
Mitgründer und Redakteur bei 4G.de. Absoluter Hardware-Nerd...
Empfohlene Beiträge
Showing 4 comments
  • Marcus
    Antworten

    Seit heute habe ich nun den Hybrid Router im Betrieb.

    Erster Eindruck:

    Endlich sehr viele Einstellungen im Routermenü möglich.

    Geschwindigkeit und Stärke WLAN sogar besser als in AVM Geräten.

    Downloadgeschwindigkeit mit dem LTE Turbo L konstant auf 102 MBIT/s

    Mal sehen wie lange er ohne Reboot läuft…

  • Florian S.
    Antworten

    Die Frage wird sein, wie die Konkurenz (z.B. Vodafone) darauf reagiert. Wird es dort auch eine arty Hybridlösung geben, oder wollen sie gar mit dem Verzicht des Datenvolumens auf die reinen zuHause-LTE-Tarife kontern… Für mich war der Fall der Drosselung beim rosa Riesen auf jedenfall eine Überraschung.

  • Christian
    Antworten

    Entgegen Deinen Ausführungensteht dort nicht, das LTE ungedrosselt ist:
    Zitat:
    “Wie hoch ist das inkludierte Datenvolumen? Das Datenvolumen in allen derzeitigen MagentaZuhause Tarifen ist unlimitiert.”
    Das unlimitierte Datenvolumen kommt m.E. von DSL. Anderfalls hätte die Telekom sicherlich eine Marketingsantwort wie „doppelt unlimitiert“ benutzt.

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Christian,

      ich habe zwecks Hybrid-Tarif bei der Telekom geschaut. Bei Telekom hilft heißt es im Forum (Kommentar eines Moderators): „Hallo xx, wie Sie schon schrieben, wird bei kleineren DSL-Leitungen schneller LTE dazugeschaltet. Damit hier keine Ungleichbehandlung stattfindet, ist das Volumen unbegrenzt – DSL und LTE!“ (Quelle: Telekom hilft)

      Es sieht wohl wirklich so aus, als sei LTE und DSL ungedrosselt. Ich konnte zumindest bei der Telekom auch im Kleingedruckten der Tarife nichts gegensätzliches lesen. Dazu wird die Deutsche Telekom aktuell nicht mit zweideutigen Formulierungen bei Hybrid arbeiten. Die Verbraucherzentrale Sachsen schaut sicherlich darauf, dass bei den Tarifen nichts unklar formuliert ist. Ob die ungedrosselten Hybrid-Tarife dann auch das gewünschte Surfvergnügen bieten, wird die Zukunft zeigen.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.