LTE startet in Österreich

Von

Wenige Monate nach Deutschland startet LTE nun auch in Österreich. Seit Ende Juli bietet der österreichische Anbieter T-Mobile seinen LTE-Tarif „All Inclusive Internet LTE“ an. In der Alpenrepublik startet man im Gegensatz zu Deutschland in den Städten statt in den ländlichen Gebieten. In Wien, Linz, Graz und Innsbruck wird der LTE-Tarif angeboten. Außerhalb der großen Städte wird LTE laut T-Mobile längere Zeit nicht verfügbar sein. Aktuell können 250 000 Menschen LTE in den vier Städten nutzen.

LTE-Tarif mit Surfstick

Bei T-Mobile kostet der LTE-Tarif „All Inclusive Internet LTE“ 80 Euro im Monat. Die Kunden haben ein Datenvolumen von 40 GB zur Verfügung, nach dem Verbrauch wird der Tarif auf 128 Kbit/s gedrosselt. Zur Nutzung des Angebots benötigt man einen Surfstick, der zusätzlich 50 Euro kostet. Ein vergleichbarer Tarif der Deutschen Telekom für mobiles Internet in Köln kostet die deutschen Kunden derzeit 89,95 Euro pro Monat. Bei der Deutschen Telekom hat man 50 GB als Datenvolumen zur Verfügung. Der Tarif des österreichischen Anbieters T-Mobile ist vor allem zum mobilen Surfen im Freien mit Surfstick gedacht. Wer in seiner Wohnung online möchte, muss ein entsprechendes Modem ins Fenster stellen.

T-Mobile will LTE-Angebot schnell erweitern

Bei T-Mobile sieht man LTE als Zukunft des mobilen Breitbands und investiert mehr als 100  Millionen Euro im Jahr in die Mobilfunktechnologie. Man möchte LTE möglichst schnell vielen Kunden anbieten. Bis zum Ende des Jahres sollen 600 000 Österreicher LTE nutzen können. Ende 2013 soll dann ein Viertel der österreichischen Bevölkerung mit LTE versorgt werden.

Schnelles, mobiles Internet findet auch Anklang bei den österreichischen Kunden. Eine Umfrage von Marketagent.com im Auftrag von T-Mobile bei 511 Befragten hat ergeben, dass für 97 Prozent der Befragten die Geschwindigkeit beim mobilen Surfen wichtig sei. 27 Prozent gaben an, dass mobiles Internet bereits ein Bestandteil ihres alltäglichen Lebens sei. 40 Prozent glauben, dass mobiles Surfen bald ein wichtiger Bestandteil ihres Alltags wird. Damit ist der Bedarf für schnelles, mobiles Internet der vierten Generation gegeben. Nur an der Bekanntheit von LTE muss T-Mobile noch arbeiten. Laut Umfrage hat nur ein Viertel der Österreicher den Begriff LTE überhaupt schon einmal gehört.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.