LTE Roaming im Urlaub bei Vodafone, Telekom und o2

Die Ferienzeit hat begonnen. Viele Urlauber wollen auch im Ausland nicht auf schnelles Internet verzichten. Dank LTE Roaming ist dies mittlerweile kein Problem. Doch in welchen Ländern und mit welchen Netzbetreibern kann man 4G überhaupt im Ausland nutzen. Das Infoportal 4G.de hat sich die Angebote von Vodafone, Telekom und o2 genauer angeschaut.

Am 01. August 2015 pünktlich zur Urlaubszeit startet o2 mit LTE Roaming in Spanien, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Der Netzbetreiber wird das Angebot in den nächsten Monaten auf weitere Länder ausweiten. Wer ab August in die genannten Länder reisen möchte, kann die EU Roaming-Flat für 4,99 Euro buchen und bekommt 1 GB an Datenvolumen. Für reisende o2-Kunden ist das Angebot beim Thema LTE Roaming bei Ländern und buchbaren Pakten noch übersichtlich. Ganz anders sieht es für Kunden von Vodafone und der Deutschen Telekom aus.

LTE Roaming

LTE Roaming in London mit der Telekom (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Die beiden deutschen Netzbetreiber sind mit 4G Roaming Mitte 2014 in ersten Ländern gestartet. Mittlerweile haben sowohl Vodafone und wie auch die Telekom ihr Angebot stark erweitert. Das Infoportal 4G.de sagt Ihnen, in welchen Ländern innerhalb und außerhalb Europas Sie LTE Roaming nutzen können und was es bei den buchbaren Auslandspaketen zu beachten gibt.

LTE Roaming bei Vodafone

Vodafone startete im Mai 2014 als erster deutscher Netzbetreiber mit 4G Roaming in sechs europäischen Ländern. Schnell erweiterte man das Angebot auf weitere Länder. Heute kann man LTE in Partnernetzen von Vodafone in über 50 Ländern innerhalb und außerhalb Europas nutzen. Auf der Liste finden sich fast alle klassischen und beliebten Urlaubsländer, wie auch wichtige Länder für alle Geschäftskunden. Besonders außerhalb Europas bietet man bei LTE Roaming ein größeres Angebot als die Deutsche Telekom, wie unsere Liste (Stand: Juli 2015) zeigt. In den nicht aufgeführten Ländern ist im Regelfall die Nutzung von 3G möglich. Genaue Auskunft darüber gibt Vodafone.

Europa

Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tadschikistan, Tschechin

Länder außerhalb Europas

Antigua & Barbuda, Australien, Brasilien, Brunei, Chile, China, Fidschi, Hong Kong, Indonesien, Israel, Japan, Jordanien, Kanada, Katar, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Oman, Peru, Philippinen, Katar, Saudi-Arabien, Singapur, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Taiwan, Thailand, USA

LTE Roaming bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom startete kurz nach Vodafone im Juni 2014 mit 4G Roaming. Zu Beginn konnte man LTE als Telekom-Kunde in sechs Ländern nutzen. Ende 2014 meldete der Netzbetreiber bereit LTE Roaming in 22 Ländern in und außerhalb Europas. Auch hier hatte man die Zahl der Partnerländer in wenigen Monaten stark erhöht. Ähnlich könnte es auch in Zukunft bei o2 laufen. Als Telekom-Kunde kann man LTE in den wichtigsten und gängigsten Urlaubsländern (Stand der Liste: Juli 2015) nutzen. Auch für Geschäftskunden lässt die Deutsche Telekom bei LTE Roaming keine Wünsche offen. Dazu dürfte T-Mobile hier das Angebot in Zukunft noch erweitern. Auch hier gilt, wo kein 4G Roaming möglich ist, kann man im Regelfall 3G im Ausland nutzen.

Europa

Albanien, Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Italien (mit San Marino und Vatikan), Kroatien, Litauen, Luxemburg, Moldawien, Montenegro, Niederland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn

Länder außerhalb Europas

Australien, Brasilien, China, Hongkong, Indonesien, Japan, Kanada, Katar, Kuwait, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Saudi-Arabien, Singapur, Sri Lanka, Südkorea, Taiwan, USA, Vereinigte Arabische Emirate

Auslandpakete für LTE Roaming

Das Angebot bei den Auslandspaketen der Deutschen Telekom und von Vodafone ist, nun wir sagen einmal unübersichtlich. So gibt es bei der Telekom das Paket MagentaEINS EU-Flat, was nur MagentaEINS-Kunden bekommen. Daneben kann man drei Auslandspakete buchen, welche man jedoch nur für die Roaming-Ländergruppe 1 nutzen kann. Weiterhin hätten wir noch drei Surfpakete mit unterschiedlichen Preisen je nach Ländergruppe. Bei Vodafone gibt es für LTE Roaming vier EasyTravel Pakete, zwei Reise-Pakete und das Produkt „Vodafone World und World Data“. Hatten wir schon erwähnt, dass das Angebot der Netzbetreiber hier etwas unübersichtlich ist?

LTE Roaming

Richtiges Auslandspaket von Vodafone in vier Schritten ermiteln (Bildquelle: Vodafone)

Doch die Vielzahl an verschiedenen Auslandspaketen bei LTE Roaming ist nur verständlich. Welches Paket man braucht, hängt von vielen Faktoren ab. So spielt es eine Rolle, ob man innerhalb oder außerhalb der EU unterwegs ist. Mancher Kunde möchte im Ausland nur telefonieren oder angerufen werden, andere Nutzer legen nur wieder Wert auf mobiles Internet. Dazu gibt es viele verschiedene Bestands- und Prepaid-Verträge. Vodafone geht hier den richtigen Weg und ermitteln auf einer extra Seite in vier Schritten den richtigen Tarif für Kunden.

Individuelle Beratung bei LTE Roaming macht Sinn

Beim Thema LTE Roaming ist eine individuelle Beratung mit einem Kundenbetreuer der richtige Weg, bevor man sich für ein Produkt entscheidet. Die angebotenen Auslandspakete sind zahlreich und unübersichtlich. Hinzu kommt die große Anzahl an Reisezielen. Man kann sich vorab beim Netzbetreiber zu LTE Roaming informieren. Den Check von Vodafone in vier Schritten haben wir bereits genannt. Die Deutsche Telekom bietet Informationen über die Partnernetze auch auf einer speziellen Seite an. Hierzu muss man nur „Ländergruppe (im Ausland) mit LTE Roaming Partnern“ und sein Reiseland auswählen. Schon bekommt man die Information über die Partnernetze.

LTE Roaming

LTE-Parternernetze der Telekom in Spanien (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Wer das Gespräch mit einem Kundenberater sucht, kann sich auch darüber informieren, ob das eigene Smartphone im Reiseland überhaupt mit LTE funktioniert. Dies ist gerade in asiatischen Ländern und bei älterer Hardware nicht selbstverständlich. So unterstützen europäische Endgeräte mitunter nicht die LTE-Frequenzen im Ausland. Weiterhin sollte man etwas zum Ausbau-Status von 4G im Reiseland erfragen. Hat etwa der kleine Badeort nicht einmal 3G, kann man das Smartphone getrost daheim lassen und offline entspannen.

4G.de-Fazit

Wer auch im Urlaub mit seinem Smartphone mobil surfen möchte, hat vor allem als Telekom und Vodafone-Kunde gut Chancen. LTE Roaming ist bereits in vielen Ländern möglich. Vor der Reise sollte man auf jeden Fall ein Datenpaket für den Urlaub buchen, sonst könnten die verschickten Urlaubsfotos sehr teuer werden. Bevor man reist, empfehlen wir allen Reisenden ein individuelles Gespräch mit einem Kundenberater. Aufgrund der vielen Reiseziele und Auslandspakate ist das Angebot auf dem Markt unübersichtlich.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

Fragen Sie dazu, ob Ihr Smartphone im Urlaubsland überhaupt mit LTE Roaming funktioniert und wie es grundsätzlich um die Versorgung vor Ort bestellt ist. Denn wer weiß, vielleicht kann das Smartphone daheim bleiben und man genießt den Urlaub einfach mal fern ab von Facebook & Co.

Rating: 1.0. From 2 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.