LTE im Auto – Mobiles Internet auf der Autobahn

Von

Seit längerem ist bekannt, dass mit LTE die Mobilfunkverbindung auch bei höherer Geschwindigkeit gehalten werden kann. Tests hierzu wurden bereits im Jahre 2009 von dem Stuttgarter Technologiekonzern Alcatel-Lucent durchgeführt. Auf einer Teststrecke zwischen Leonberg und Zuffenhausen zeigte sich, dass bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h Übertragungsraten von 20 bis 25 Mbit/s auf einem Laptop möglich waren. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten wurden 60 Mbit/s erreicht. Einige Experten sprechen sogar davon, dass mit LTE eine stabile Verbindung bis 300 km/h möglich sei.

Vor diesem Hintergrund ist LTE für die deutschen Autobauer interessant. So haben Audi und BMW bereits großes Interesse signalisiert. Auch beim Verbraucher trifft das Thema LTE im Auto auf große Resonanz. Eine BITKOM-Umfrage ergab, dass jeder vierte Deutsche gerne Internet in seinem Auto hätte. Bei den Autofahrern unter 30 Jahren sind es sogar 40%, die am liebsten auch in ihrem Fahrzeug surfen würden.

Was soll LTE im Auto können?

LTE im Automobil soll vor allem der Sicherheit im Straßenverkehr dienen. In Zukunft können die Fahrzeuge untereinander kommunizieren und gegenseitig als Sensoren fungieren. Damit sind etwa frühzeitige Warnungen vor Nebelbänken, Blitzeis und Unfällen möglich. Auch die Suche nach freien Parkplätzen und die Routenplanung können in Zukunft über die mobile Verbindung laufen.

Gerade für den Beifahrer kann LTE im Auto viel bieten. Ein ganzes Entertainmentprogramm ist damit denkbar, was gerade für das Reisen mit Kindern sinnvoll ist. Denn wenn Micky Mouse auf einem Bildschirm läuft, unterbleiben oft die Fragen, ob man bald da sei. Auch andere Aufgaben, wie das Beantworten von E-Mails oder das Buchen von Hotelzimmern, kann man Dank LTE in Zukunft im Auto erledigen.

Offene Fragen bei Bedienbarkeit und konstanter Verbindung

Bei LTE im Auto stellt sich vor allem die Frage nach der geeigneten Bedienung. Unklar ist, ob man die mobile Verbindung in Zukunft mit Touchscreen oder Spracherkennung steuert. Hier muss man noch die bedienungsfreundlichste Variante finden. Auch die Frage nach einer konstanten Verbindung während der Fahrt ist nicht vollständig gelöst. Man geht aktuell davon aus, dass Internet im Auto mit ersten Leistungen ab 2013 angeboten wird. LTE auf der Überholspur? Man darf gespannt sein.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.