LTE-Drosselung und SpeedOn: Telekom informiert Bestandskunden diese Woche

Die Deutsche Telekom hatte vor einigen Wochen angekündigt, alle Bestandskunden zur LTE-Drosselung und zur kostenlosen Nachbuchung von SpeedOn (3 x 10 GB) Mitte Februar zu informieren. Laut Telekom-Sprecher Philipp Blank erhalten die Kunden diese Information die Woche: „[…] wir verschicken die Kundeninformation diese Woche. Sie können sich auf eine sehr kundenfreundliche Lösung freuen!“ (Quelle: Telekom-Blog) Die Info wird aller Voraussicht nach per Mail verschickt. Man darf dazu auf die „sehr kundenfreundliche Lösung“ gespannt sein. Vielleicht kann die Deutsche Telekom hier bei den Kunden punkten. Zuletzt äußerten doch sehr viele Kunden ihren Unmut in den Telekom-Foren, weil T-Mobile die Bestandskunden erst in der zweiten Februarhälfte informieren wollte. Viele Nutzer wiesen auch darauf hin, dass die Telekom so unmöglich das Nutzerverhalten beim Nachbuchen der SpeedOn-Option realistisch auswerten könne.

Das Nutzerverhalten der Bestandskunden soll laut Verbraucherschützer erst ab März ausgewertet werden (Quelle: Facebook)

Das Nutzerverhalten der Bestandskunden soll erst ab März ausgewertet werden (Quelle: Facebook)

Dieser Auffassung vertritt auch die Verbraucherzentrale Sachsen. So ist man dort der Ansicht, das man dass Nutzerverhalten erst nach einer Benachrichtigung aller Bestandskunden auswerten dürfe: „Wir sind der Auffassung, dass das Nutzerverhalten der Bestandskundschaft frühestens ab März und nicht zwingend im März untersucht werden kann. Der Zeitpunkt der Information der Kunden über die kostenfreie Inanspruchnahme einer Nachbuchungsmöglichkeit wird bei der Festlegung des Untersuchungszeitraumes eine wesentliche Rolle spielen.“ (Quelle: Facebook) Unter den aktuellen Umständen scheint eine Auswertung ab März am sinnvollsten. Die Verbraucherschützer haben bereits ein Gespräch mit der Telekom für März angekündigt. Dort wird es sicherlich auch um die Frage gehen, ab wann die Telekom das Nutzerverhalten auswerten darf. Man kann davon ausgehen, dass die Verbraucherzentrale Sachsen auf eine Auswertung ab 01. März 2014 besteht.

Update:

In den Abendstunden sind neue Details zur Benachrichtung der Telekom durchgesickert. Laut TK Blog sollen alle Bestandskunden am 19.02 schriftlich benachrichtigt werden. Die Telekom wird das Datenvolumen aller Kunden, die vor dem 05.12.2013 den LTE-Tarif Call & Surf Comfort via Funk gebucht haben, ab dem 1. März 2014 um 30 GB erhöhen. So hätten alle Bestandskunden maximal 60 GB zur Verfügung, ohne umständlich 3 x 10 GB SpeedOn nachbuchen zu müssen. Dies könnte die „sehr kundenfreundliche Lösung“ sein, welche Telekom-Sprecher Philipp Blank angekündigt hat.

Update 19.02.2014

Bestandskunden der Telekom sollten heute ihre Mails regelmäßig checken, denn es könnte die lange erwartete Info von T-Mobile kommen. So hieß es heute morgen im Service-Forum der Telekom auf eine Kundenanfrage zu Call & Surf Comfort via Funk: „Ich schlage vor, dass Sie sich noch etwas gedulden und die E-Mail mit den offiziellen Informationen „von oben“ abwarten. Sie wird sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen.“ (Quelle: Telekom Kunden-Forum)

Die Telekom hat das Informationsschreiben per E-Mail bereits verschickt. Alle Bestandskunden, die Call & Surf Comfort via Funk vor dem 05.12.2013 gebucht haben, erhalten ab 1. März 2014 automatisch 30 GB Datenvolumen mehr. Der LTE-Tarif L bietet zum Beispiel dann 60 GB an Inklusivvolumen. Kunden, welche in diesem Jahr bereits kostenpflichtig SpeedOn gebucht haben, können sich maximal drei Pässe pro Monat erstatten lassen.

Vor einigen Wochen hat die Telekom dazu neue Tarife für Kunden auf dem Land mit deutlich mehr Datenvolumen angekündigt. Dieses Angebot wäre vor allem für alle Neukunden von Interesse, welche nicht von den Änderungen bei Call & Surf Comfort via Funk profitieren. Diese Tarife brauchen noch Zeit. Die Telekom bittet hier um etwas Geduld.

Rating: 4.0. From 4 votes.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar