LTE Advanced Pro: Telekom schafft 1,2 Gbit/s

Die Deutsche Telekom schaffte Anfang August mit LTE Advanced Pro bei einem Test 1,2 Gbit/s. Der Versuch fand in Zusammenarbeit mit Nokia und T-Mobile Polska in Warschau statt. Von den gewonnen Erkenntnisse sollen in Zukunft auch die deutschen Telekom-Kunden profitieren. Der Netzbetreiber spricht von einem wichtigen Zwischenschritt zu 5G.

Die Telekom meldet einen erfolgreichen Test mit LTE Advanced Pro. So nennt der Netzbetreiber den Nachfolger von LTE-A. Bei einem Versuch in Warschau schaffte man eine Übertragungsrate von 1,2 Gbit/s. Der Test fand in Kooperation mit Nokia und T-Mobile Polska statt. Man entschiedet sich für die polnische Hauptstadt, weil dort Nokia in einem Entwicklungszentrum 2700 Technikexperten beschäftigt. Von den Erkenntnisse aus der Forschung an LTE Advanced Pro profitieren in Zukunft auch die Telekom-Kunden in Deutschland. Der Netzbetreiber erreichte die Geschwindigkeit von 1,2 Gbit/s durch die Bündelung von typischen europäischen Frequenzbändern (1800-MHz, 2100-MHz und 2600-MHz). Dazu kam die 4×4 MIMO Antennentechnik zum Einsatz. Die Telekom sieht den Test als einen wichtigen Zwischenschritt zu 5G. Der LTE-Nachfolger soll 2020 marktreif sein.

Telekom-Dach-Zentrale
Die Telekom hat erfolgreich LTE Advanced Pro getestet (Bildquelle: Deutsche Telekom)

Als konkrete Anwendungen für LTE Advanced Pro nennt der Netzbetreiber in seinem Blog Virtual Reality Anwendungen, 4K-Videos und die neue Generation von mobilen Videospielen. Jedoch macht der Netzbetreiber keine Angaben dazu, wann man mit der Gigabit-Technologie starten möchte. Ein realistisches Datum wäre bereits 2017. So hat Vodafone angekündigt, im nächsten Jahr Übertragungsraten von bis zu 1,2 Gbit/s zu bieten. Auch der Schweizer Netzbetreiber Swisscom will Anfang 2017 Tarife mit einer Surfgeschwindigkeit von 1 Gbit/s anbieten. Passende Hardware zu LTE Advanced Pro könnte auf dem World Mobil Congress in Barcelona (27. Februar bis 2. März 2017) vorgestellt werden.

Vodafone arbeitet an 4.5G

Auch beim Düsseldorfer Netzbetreiber arbeitet man an der mobilen Gigabit-Technologie. Statt von LTE Advanced Pro spricht man hier von 4.5G als Zwischenschritt zu 5G. Bereits im Dezember 2015 hat Vodafone-Chef Dr. Hannes Ametsreiter eine Übertragungsrate von 1,2 Gbit/s für Anfang 2017 angekündigt. Mittlerweile heißt es, man könne die Gigabit-Marke bereits in diesem Jahr knacken. Im Juli vermeldete man einen erfolgreichen Test mit LTE-A und nahm die erste Basisstation mit bis zu 375 Mbit/s in der Nähe von Hannover in Betrieb. Im Verlauf des zweiten Halbjahres 2016 möchte der Netzbetreiber die Übertragungsrate mit LTE Advanced immer weiter steigern.

Verfügbarkeit testen!

Vergleichen Sie hier die LTE-Verfügbarkeit jeder beliebigen Adresse in ganz Deutschland.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.