Keine neuen LTE-Tarife fürs Land

Es war ein Satz im Telekom Blog, der viele Menschen auf dem Land auf bessere LTE-Tarife hoffen ließ: „Wir werden für sie einen speziellen Tarif entwickeln, der ein deutlich höheres Inklusivvolumen, dafür aber eine geringere Maximalgeschwindigkeit enthält.“ (Telekom-Blog, Januar 2014). Nach zahlreichen Nachfragen zum neuen Angebot der Telekom bat der Autor des Blogartikels im März 2014 um Geduld. Es hieß weiterhin, dass die Planung eines solchen neuen Tarifs bis zu zwei Jahre in Anspruch nehmen könne. Viele Menschen auf dem Land gingen davon aus, dass die neuen LTE-Tarife 2015 marktfrei sein könnten. Doch in letzter Zeit ist es sehr ruhig geworden um die speziellen Tarife für die Landbevölkerung. Eine Nachfrage von 4G.de an die Pressestelle der Telekom in den letzten Tagen brachte hierzu kein Ergebnis.

LTE-Tarife

Es wird offenbar mehr keine neuen LTE-Tarife fürs Land geben. (Quelle: Deutsche Telekom)

Nun wies uns heute ein Leser auf seine Anfrage bei Telekom hilft hin. Dort heißt es als Antwort von einem Moderator der Deutschen Telekom: „Neue „via Funk“-Tarife wird es nicht mehr geben. Ich sehe aber nicht zwangsläufig, dass dies gegen die Vereinbarungen des „Kundenworkshops“ verstößt. Denn mit den neuen „Magenta Zuhause Hybrid“-Tarifen kann ein Großteil der LTE-Kunden in einen Tarif ohne Inklusivvolumen bei gleichbleibender oder sogar höherer Geschwindigkeit wechseln.“ (Quelle: Telekom hilft) Damit dürfte wohl klar sein, es wird keine neuen LTE-Tarife für die ländliche Bevölkerung geben, stattdessen setzt die Telekom auf den neuen Hybrid-Tarif. Sicherlich ist einen größeren Teil der Kunden damit geholfen. Wer jedoch keinen IP-fähigen Anschluss nutzen kann, bleibt auf Call & Surf Comfort via Funk mit der LTE-Drosselung angewiesen

Deutschlandweiter Start mit Magenta Hybrid Zuhause

Heute startete die Telekom wie vor Wochen angekündigt deutschlandweit mit ihren Hybrid-Tarif. Interessant ist hierbei eine Aussage im Telekom Blog zu Magenta Hybrid Zuhause. Hier beruft man sich ausdrücklich auf dem Kundenworkshop im Mai 2014: „Insbesondere Kunden in Gebieten mit geringen Festnetzgeschwindigkeiten profitieren so von der Hybrid-Technik. Also jene Kunden, für die unser Kundenworkshop im Mai vorigen Jahres gedacht war. In diesem Workshop ging es um Tarife für die ländlichen Gebiete.“ (Quelle: Telekom Blog)

Die Vermutung liegt nahe, dass die LTE-Tarife für die ländliche Bevölkerung als Hybrid-Tarife geplant waren. Möglicherweise sollten die Tarife zu Beginn noch eine Drosselung bei hohem Datenvolumen beinhalten, was die Passage „deutlich höheres Inklusivvolumen“ im Telekom-Blog erklären würde. Dies sind natürlich reine Spekulationen. Ob und welche LTE-Tarife die Deutsche Telekom für die ländlichen Bevölkerung geplant und wieder verworfen hat, wird man wohl nie erfahren. Man Ende stehen die neuen Hybrid-Tarife, von welchen viele Kunden profitieren. Zurück bleiben jedoch auch Kunden ohne DSL am Wohnort, welche auf keine neuen LTE-Tarife hoffen können. Damit ist letztendlich nicht allen Kunden des Workshops im Mai 2014 geholfen.

Update:

Es gab in den letzten Tagen Verwirrung um die Call & Surf Comfort via Funk-Tarife. Wie haben hierzu bei der Deutschen Telekom angefragt und folgende Information bekommen: Die LTE-Tarife für Zuhause werden weiter (wenn auch nicht aktiv) vermarktet. Wer nicht die Voraussetzungen für Magneta Zuhause Hybrid an seinem Wohnort erfüllt, kann weiterhin Call & Surf Comfort via Funk buchen. Das Hauptprodukt der Telekom für die Menschen auf dem Land ist nun aber Magenta Zuhause Hybrid und wird nun aktiv verkauft.

Rating: 5.0. From 1 vote.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge
Showing 5 comments
  • Flo
    Antworten

    Ein Glück, die Verbraucherzentrale legt Berufung ein 🙂 die haben Mut 🙂

    Frage mich Wieso man so für Vorratsdatenspeicherung plädiert, denn Was will man bei uns denn speicher? 😀

  • Odery
    Antworten

    Hallo,
    gibt es eigentllich eine zeitliche Begrenzung für das zusätzliche Datenvolumen (30gb) für Altverträge vor 12/2013 der DT?
    Da wir kein Mangenta bekommen, bleibt nur LTE ohne DSL Zusatz.
    Danke für die Antwort….

    Grüße

    • Marius Pieruschka
      Antworten

      Hallo Odery,

      zumindest in der Vertragslaufzeit der ersten 24 Monaten von Call & Surf Comfort via Funk bleibt es bei den 30 GB Zusatzvolumen. Wir gehen auch davon aus, dass es nach einer automatischen Vertragsverlängerung bei den 30 GB zusätzlichen Datenvolumen bleibt. Vielleicht gibt es hier Leser, welche bereits Erfahrungen zu diesem Thema haben und weiterhelfen können.

      Schöne Grüße

      vom 4G.de-Team

      • Rudi Rock
        Antworten

        Das Zusatzvolumen bleibt solange bestehen wie der Vertrag läuft. Zu Not noch in 50 Jahren. Einzige Einschränkung: Ebenso wie der Kunde, kann auch die Telekom den Vertrag kündigen. Die Telekom wird den Vertrag aber nicht kündigen, nur um den Kunden die zusätzlichen 30 GB zu entziehen.

  • Rudi Rock
    Antworten

    Sehr guter Beitrag.
    Bleibt nur noch die Frage, was wird nun aus all jenen Nutzern, die auf LTE via Funk angewiesen sind, deren Anschluss jedoch nicht IP- fähig ist.
    Was nun?
    Was hat die Telekom hier geplant???

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.