Japanischer Mobilfunkanbieter NTT DoCoMO präsentiert 5G

Auf der japanischen Elektronik-Messe CEATEC in der Nähe von Tokio hat der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMO den LTE-Nachfolger 5G erfolgreich präsentiert. So wurde dort ein UltraHD-Video gezeigt, welches bereits gezeigt wurde als 4G beim Download noch bei einem Prozent war. Dies ist nicht die erste Präsentation der schnellen Mobilfunktechnologie. Bereits im Mai 2012 testete Samsung erfolgreich 5G. Dazu ist bekannt, dass Huawei viel Geld in die Entwicklung von 5G investiert. Der Mobilfunkstandard bietet eine 1000-fach höhere Übertragungskapazität und ist bis zu 100 mal schneller als 4G. Pünktlich zu den olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio möchte NTT  DoCoMO mit 5G starten. Dies ist ein realistisches Datum für den LTE-Nachfolger. Auch Samsung und Huawei sprechen davon, dass 5G im Jahre 2020 marktreif ist.

NTT DoCOMO möchte für das 5G-Netz höhere Frequenzen im Bereich von drei und zehn GHz einsetzen. Hier benötigt man jedoch mehr Basisstationen, da diese hochfrequenten Wellen eine geringere Reichweite haben. Für LTE nutzt man je nach Region zwischen 700 bis 2600 MHz.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.