iPhone Xs mit deutlich besserer LTE-Performance als Vorgänger

iPhone Xs und Xs Max bieten eine deutlich bessere LTE-Performance als die Vorgängermodelle, wie ein Test von SpeedSmart zeigt. In den USA schaffte das Xs eine Übertragungsrate von bis zu 72,24 Mbit/s, beim Vorgängermodell waren es nur bis zu 27,67 Mbit/s. Apple hat bei seinem Smartphone einen Chip mit LTE Cat-18 verbaut.

iPhone Xs und Xs Max können bei der LTE-Performance überzeugen und sind deutlich schneller als die Vorgängermodelle. Die Seite SpeedSmart hat Daten zu den Übertragungsdaten der Apple Smartphones erhoben und auf Twitter veröffentlicht. In den USA schafft das Xs und Xs Max im Netz von AT&T bis zu 72,24 Mbit/s, beim Vorgänger waren es bis zu 27,67 Mbit/s. Bei Verizon waren es bis zu 62,2 Mbit/s (2017: bis zu 19,35 Mbit/s) und T-Mobile bis zu 59,95 Mbit/s (2017: bis zu 16,16 Mbit/s). Das iPhone Xs und Xs Max bieten im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine um 266 Prozent bessere LTE-Performance.

iphone-xs-speed
LTE-Performance von iPhone Xs und X im Vergleich (Bildquelle: Twitter)

Die Unterschiede bei den Übertragungsraten lassen sich leicht erklären. Im iPhone X hat Apple nur einen Chip mit LTE Cat-9 (bis zu 450 Mbit/s) verbaut. In den neusten Modellen steckt ein 4G-Chip mit LTE Cat-18 (bis zu 1,2 Gbit/s) drin. Bereits im letzten Jahr wollte Apple bei seinem iPhone Gigabit-LTE anbieten, doch aufgrund eines Patenstreits mit Qualcomm über ausstehende Lizenzzahlungen hatte Apple einen Chip von Intel gewählt. Im letzten Jahr produzierte Intel noch keine 4G-Chips, die eine Übertragungsrate im Gigabit-Bereich unterstützen. Im iPhone Xs und Xs Max steckt nun der Intel-Chip XMM 7560 (bis zu 1,2 Gbit/s), im iPhone XR kommt der Chip XMM 7480 zum Einsatz und bietet bis zu 600 Mbit/s.

iPhone Xs mit bis zu 1,2 Gbit/s in den deutschen LTE-Netzen

In den deutschen LTE-Netzen sind Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s (Vodafone) möglich. Die Gigabit-Geschwindigkeit gibt es nur in einzelnen Großstädten wie Hannover, Hamburg, Berlin oder Düsseldorf . In vielen anderen Städten bietet Vodafone bis zu 500 Mbit/s. Die Telekom hat die Städte mit bis zu 300 Mbit/s ausgebaut, im LTE-Netz von Telefónica Deutschland sind Geschwindigkeiten von bis zu 225 Mbit/s möglich. In ländlichen Regionen surfen Smartphone-Nutzer mit bis zu 50 Mbit/s im LTE-Netz.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


In den deutschen 4G-Netzen kann man das iPhone Xs mit LTE Cat-18 nicht vollständig ausnutzen. Wobei es sich bei bis zu 1,2 Gbit/s auch um die maximale Übertragungsrate in der Theorie handelt. Das die realen Surfgeschwindigkeiten deutlich darunter liegen, zeigen die Tests von SpeedSmart in den 4G-Netzen der amerikanischen Netzbetreiber.

(Bildquelle Beitragsbild: Apple)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

iphone_xr_wasserdicht