iPhone X bei Telekom und Vodafone vorbestellen

Das iPhone X unterstützt Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s. Wollen Sie beim Apple Smartphone mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen, ist es sinnvoll sich für das 4G-Netz der Telekom oder Vodafone zu entscheiden. Doch was zahlt man für das Smartphone bei den Netzbetreibern. Das Infoportal 4G.de vergleicht die einmaligen Hardware-Preise.

Das iPhone X ist bisher das teuerste Smartphone von Apple. In der Variante mit 64 GB kostet es 1149 Euro, während für das Modell mit 256 GB ein Preis von 1319 Euro fällig wird. Günstiger wird das Apple-Smartphone, wenn Sie es bei einem Netzbetreiber mit Vertrag bestellen. Doch auch in diesem Fall ist das iPhone X nicht wirklich günstig. Wir haben die Preise für den einmaligen Hardware-Preis bei Deutscher Telekom und Vodafone miteinander verglichen. Schauen wir uns zuerst einmal die Preise für die Variante mit 64 GB an.

Bei der Telekom fallen folgende einmalige Hardware-Preise für das neuste iPhone zusammen mit einem Magenta Mobil Vertrag an: S (799,95 Euro), M (649,95 Euro), L (549,95 Euro) und L+ (399,95 Euro). Vodafone verlangt folgende Gerätepreis für das iPhone X mit 64 GB mit RED Tarif: S (749,90 Euro), M (649,90 Euro), L (549,90 Euro), XL (549,90 Euro), XXL (549,90 Euro). Wer sich für das Apple Smartphone mit einem günstigen LTE-Tarif entscheidet, zahlt also noch einen recht stolzen Preis. Auffällig ist, dass sich der einmalige Hardware-Preis bei Vodafone sich ab den 4G-Tarif RED L nicht mehr ändert.


iPhone X bei Telekom vorbestellen


Beim iPhone X mit 256 GB sehen die Preise wie folgt aus. Bei der Telekom kostet das Smartphone mit Magenta Mobil wie folgt: S (949,95 Euro), M (799,95 Euro), L (699,95 Euro) und L+ (549,95 Euro). Vodafone hat diese Preise als einmaligen Hardwarezuschlag: S (899,90 Euro), M (799,90 Euro), L (699,90 Euro), XL (699,90 Euro), XXL (699,90 Euro). Auch hier ändern sich die Preis bei RED L nicht. Die LTE-Tarife Magenta Mobil und RED bieten alle eine Allnet-Flat und sind durchaus vergleichbar. Die 4G-Tarife von Vodafone bieten etwas mehr Datenvolumen als bei der Telekom. Die Mobilfunktarife der Telekom haben wiederum eine etwas niedrigere Grundgebühr. Vodafone hat aktuell einige attraktive Aktionspreise, dabei sollten Sie beachten, dass die monatliche Grundgebühr ab dem 13. Monat steigt.


iPhone X bei Vodafone vorbestellen


Die Tarife der Netzbetreiber bieten alle LTE Max. Das iPhone X unterstützt Übertragungsraten von bis zu 450 Mbit/s. Vodafone ermöglicht in Berlin und Düsseldorf bis zu 1 Gbit/s, in vielen Städten gibt es Übertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s. Bei der Deutschen Telekom surften Sie mit bis zu 300 Mbit/s, doch auf der IFA 2017 hat der Netzbetreiber bis zu 500 Mbit/s angekündigt. Hier dürfte sich bald etwas tun.

4G.de Tarif-Check: iPhone X bei Telekom und Vodafone

Das neuste Apple Smartphone hat seinen Preis. Bei den Netzbetreibern bekommen Sie das Gerät mit Vertrag günstiger. Dabei ist der einmalige Hardwarezuschlag bei Telekom und Vodafone durchaus ähnlich. Doch auch in diesem Fall ist das iPhone X nicht günstig. Bevor Sie sich für das Smartphone entscheiden, ist es sinnvoll die Tarife der Anbieter genau zu vergleichen. Sinnvoll dürfte einer der mittleren Tarife bei Telekom und Vodafone sein. Hier fallen dann einmaliger Hardware-Preis und die monatliche Grundgebühr nicht so hoch aus.

Rating: 3.0. From 2 votes.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

1-1-logo