iPhone 9/SE 2: Keine Vorstellung Ende März 2020

Das iPhone 9 oder iPhone SE2 (der genaue Name ist unklar) sollte Ende März 2020 präsentiert werden. Auch wenn Apple diesen Termin offiziell nicht bestätigt hatte, galt ein Event Ende März als sicher. Nun ist ein internes Memo von Tim Cook geleakt: Eine Präsentation war geplant und wurde nun wegen dem Coronavirus abgesagt.

Apple Fans warten schon längere Zeit auf das iPhone 9 oder auch iPhone SE2, der genaue Name ist noch bekannt. Ende März 2020 sollte es so weit sein, zahlreiche Gerüchte deuteten auf eine Präsentation des günstigen iPhone hin. Apple hatte einen solchen Termin noch nicht offiziell bestätigt. Mittlerweile ist klar, das Unternehmen hatte ursprünglich für Ende März einen Event geplant, wie aus einer geleakten Memo hervorgeht. Die Vorstellung wurde, auch das geht aus dem Memo von Tim Cook hervor, intern abgesagt. Die Präsentation und damit der Verkaufsstart des iPhone 9 wurden wegen des Coronavirus auf unbestimmte Zeit verschoben.

iPhone-SE-Rosegold
Wir müssen weiter auf einen Nachfolger des iPhone SE warten? (Bildquelle: Apple)

Wieder einmal sorgt das Coronavirus für Verzögerungen und die Absage eines Events. Mancher kann es vielleicht kann nicht mehr hören, Covid 19 ist aktuell omnipräsent in den Medien. Apple hat aktuell mit großen Problemen zu kämpfen. Im Februar startete man in China mit der Produktion des iPhone 9, doch dann brach das Coronavirus aus und  viele Fabriken wurden geschlossen. Die stockende Produktion ist bei weitem nicht das einzige Problem von Apple.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zahlreiche Großveranstaltung wie der MWC 2020 in Barcelona wurden in den letzten Wochen abgesagt. Eine Präsentation des iPhone 9 mit zahlreichen Journalisten aus aller Welt ist zu diesem Zeitpunkt unpassend. Auch ein Verkaufsstart Anfang April würde sicher nicht wie gewünscht verlaufen. Viele Kunden meiden aktuell die Ladengeschäfte aufgrund des Coronavirus, wie bereits Samsung beim Galaxy S20 am ersten Verkaufstag leidvoll erfahren durfte.

iPhone 12 erst im Oktober oder November 2020?

Neben dem iPhone 9 wirkt sich die Krise auch auf das iPhone 12 aus. Ingenieure von Apple können aufgrund der Einreisbeschränkungen nicht nach China reisen. Tests von iPhone 12-Prototypen wären aktuell angesagt, sind aber zurzeit nicht möglich. Viele Analysten gehen mittlerweile davon aus, dass eine Präsentation des iPhone 12 frühesten im Oktober oder gar November 2020 erfolgen soll. Vieles wird davon abhängen wie sich die Situation in China und bei den Zulieferern von Apple in den kommenden Monaten entwickeln wird.

In den letzten Jahren gab es immer wieder Gerüchte, die Präsentation der Apple Smartphones im September sei in Gefahr. Beim iPhone X waren sich zum Beispiel viele Analysten sicher, dass sich Präsentation des Handys um Monate verschieben würde. Es gab Probleme mit der 3D-Gesichtserkennung und dem Display. Trotz aller Gerüchte präsentierte Apple das iPhone X pünktlich im September 2017.

(Bildquelle Beitragsbild: Apple)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Smartphone