iPhone 8: 3D-Geschichtserkennung statt Fingerabdrucksensor?

Apple könnte beim iPhone 8 auf den Fingerabdrucksensor verzichten. Stattdessen setzt das Unternehmen aus Cupertino beim Jubiläums-Smartphone auf 3D-Geschichtserkennung, darf man einer Einschätzung des gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo glauben. Das fast randlose Display soll mehr keinen Platz für einen Fingerabdrucksensor bieten.

Beim kommenden iPhone 8 könnte Apple komplett auf den Fingerabdrucksensor verzichten. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo setzt das Unternehmen aus Cupertino bei seinem Jubiläums-Handy auf eine 3D-Gesichtserkennung. Der immer gut informierte Analyst beruft sich auf einen Leak von Lieferanten für das Smartphone. Apple setzt bei seinem iPhone auf ein fast randloses OLED-Display. Hier gibt es mehr keinen Platz für einen klassischen Fingerabdrucksensor. Eine Lösung mit dem Sensor auf der Rückseite, wie wir es vom Samsung Galaxy S8 kennen, möchte Apple nicht. Die 3D-Gesichtserkennung soll dazu sicherer als ein Fingerabdrucksensor sein, es werden mehr Messpunkte auf dem Gesicht des Nutzers erfasst.

apple-iphone7
Apple möchte keinen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite (Bildquelle: Apple)

Auch Bloomberg liegen Informationen zum 3D-Fingerabdrucksensor vor. Das Magazin nennt weitere interessante Details. Der Sensor soll sich nicht mit einem Foto austricksen lassen. Die Freischaltung des iPhone 8 dürfte in Millisekunden erfolgen. Der Nutzer muss das Smartphone dazu nicht einmal in der Hand halten, es reicht völlig aus, wenn das Handy auf dem Tisch liegt. Auch dann funktioniert die Erkennung einwandfrei. Aktuell handelt es nur um ein Gerücht. Dabei melden zwei recht verlässliche Quellen die 3D-Gesichtserkennung beim iPhone 8. Für das Jubiläums-Smartphone wäre eine solche völlig neue Form der Entsperrung sicherlich ein schickes Feature.

iPhone 8 erst im Oktober und November?

So wie es aussieht, erwartet die Fans ein innovatives Smartphone zum 10-jährigen Jubiläum von Apple. Doch offenbar wird die Geduld der Kunden auf die Probe gestellt. Aktuell hält sich weiterhin das Gerücht, das neue iPhone 8 wäre für den Massenmarkt erst im Oktober oder November erhältlich. Im September 2017 sollen nicht annährend ausreichend Geräte zur Verfügung stehen, um die Nachfrage zu befriedigen. Apple soll nur 3 bis 4 Millionen Exemplare zum Launch ausliefern, das Interesse am iPhone 8 dürfte deutlich höher sein. Sollte der Andrang beim Jubiläums-Smartphone sehr hoch sein, müssten einzelne Kunden sogar bis Anfang 2018 warten, bis sie das Gerät in der Hand halten können.

Registrieren Sie sich hier kostenlos auf 4G.de und profitieren Sie von vielen Vorteilen. So können Sie z.B. unseren Newsletter abonnieren und zukünftig auch Adressen für LTE-Verfügbarkeitsabfragen speichern und automatisiert abfragen.

Jetzt registrieren!

Oder



Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein ODER registrieren Sie sich einfach über eine Anmeldung mit Facebook.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

oneplus5