iPhone 6: 10 Millionen Verkäufe am ersten Wochenende

iPhone 6

Über 10 Millionen Verkäufe beim iPhone 6 (Bildquelle: Apple)

Apple hat heute seine Verkäufe zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus am ersten Wochenende bekannt gegeben. Wie erwartet, gab es neue Rekordverkaufszahlen. So wurde das neuste iPhone über 10 Millionen Mal verkauft. Bei den Vorgängermodellen 5S und 5C gab es 9 Millionen Verkäufe am ersten Wochenende. Apple-CEO Tim Cook zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis beim iPhone 6 und verwies in der Presseerklärung darauf, dass man bei einem größeren Angebot noch mehr Exemplare hätte verkaufen können. Die Nachfrage sei in jedem Fall da gewesen. Man versuche nun, die ausstehenden Aufträge so schnell wie möglich zu bearbeiten. Eine Aufschlüsselung der Verkäufe nach Modellen nannte Apple wie üblich nicht.

Beobachter heben bei den 10 Millionen verkauften Exemplaren am ersten Wochenende hervor, dass hierbei der wichtige neue Markt China fehle. Apple sei am 19. September in einzelnen Ländern wie USA, Deutschland, Großbritannien, Australien und Kanada gestartet. Der Verkaufsstart in China verzögert sich aktuell. Offenbar gibt es Problem mit der chinesischen Regulierungsbehörde bei der Zulassung des iPhone 6, wobei der Hersteller aus Cupertino hier keine Details nennt. Am 26. September startet Apple dann mit dem Verkauf der neusten iPhone Generation in über 20 weiteren Ländern. Dazu gehören auch Österreich und die Schweiz. China nennt Apple nicht für den 26. September. Im asiatischen Land wird man wohl noch etwas auf das iPhone 6 warten müssen.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.