iPhone 5 mit LTE bald auch bei E-Plus?

Das neue Apple iPhone 5 funktioniert in Deutschland nur im Frequenzbereich 1800-MHz, mit welchem T-Mobile sein LTE-Netz in den Städten ausbaut. Damit nimmt die Telekom faktisch eine Monopolstellung ein, was den Verkauf des iPhone 5 in Deutschland betrifft. Doch dies könnte sich bald ändern. Bereits Anfang August wurde bekannt, dass E-Plus zusammen mit dem Mobilfunkunternehmen Ericsson LTE im Bereich 1800-MHz testet.

Mitte September gab ein E-Plus-Sprecher gegenüber Golem.de bekannt, dass man ein LTE-Netz im Bereich 1800-MHz starten werde, wobei sich E-Plus auf keinen genauen Zeitpunkt festlegen wollte. In den Städten Aschaffenburg und Landau soll der Netzbetreiber bereits einen Ausbau im Frequenzbereich 1800-MHz gestartet haben. Einzelnen Gerüchten zufolge könnte E-Plus noch in diesem Jahr erste Städte mit 4G versorgen, womit man das Apple iPhone 5 auch bei einem weiteren Netzbetreiber nutzen könnte.

Wer sich aktuell für das iPhone 5 interessiert, bleibt jedoch vorerst auf T-Mobile angewiesen. Selbst wenn E-Plus noch im diesem Jahr mit einem eigenen 4G-Netz startet, wird dieses Angebot vorerst nur in einzelnen Städten gelten.

No votes yet.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Vodafone Logo