iPhone 12: Treibt 5G den Preis in die Höhe?

Das iPhone 12 kommt mit 5G. Nach der Einschätzung von Analysten könnte der 4G-Nachfolger den Preis in die Höhe treiben. Die Marktforscher von Trendforce gehen von einem Preisanstieg von 50 Dollar aus. Der Preisanstieg lässt sich auch nicht durch den Verzicht von Zubehör vermeiden. Apple will auf Ladekabel und Kopfhörer verzichten.

Apple setzt beim kommenden iPhone 12 auf 5G. Der US-Konzern will in diesem Jahr 75 Millionen Smartphones mit dem 4G-Nachfolger verkaufen, darf man aktuellen Gerüchten glauben.  Lange Zeit hieß es, 5G soll das kommende iPhone nicht teurer machen. Um die Kosten nicht erhöhen zu müssen, verzichtet Apple im Gegenzug auf Zubehör. Laut letztem Stand legt man kein Ladegerät und Kopfhörer bei. In der Verpackung soll sich neben dem iPhone 12 ausschließlich ein Lightning-Kabel befinden. Apple geht es nicht nur um eine Kostenersparnis, sondern auch um den Umweltschutz. Zahlreiche Kunden würden bereits über Ladekabel und Kopfhörer verfügen.

5G
Apple setzt beim iPhone 12 auf 5G (Bildquelle: © iaremenko – stock.adobe.com)

Trotz Verzicht auf Zubehör lasse sich ein Preisanstieg beim iPhone 12 laut den Analysten von Trendforce nicht vermeiden. Die Markforscher gehen von einem Preisanstieg von 50 Dollar aus. Als Preisprognose spricht Trendforce von einem Preis zwischen 1049 und 1099 Dollar für das iPhone 12 Pro. Auch der bekannt Apple-Analyst Ming-Chi Kuo geht von höheren Produktionskosten beim kommenden iPhone aus.

Newsletter abonnieren!

  

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich! Hinweise zu Datenschutz, Analyse und Widerruf erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Laut Kuo könnten die Kosten aufgrund von 5G zwischen 75 bis 125 Dollar höher liegen. Apple wird diese Mehrkosten jedoch nicht vollständig an die Kunden weitergeben. Neben dem bereits erwähnten Verzicht auf Zubehör, will das Unternehmen an anderen Stellen sparen. So soll zum Beispiel die Produktion des Akkus ohne Qualitätsverlust günstiger werden. Nach der Auffassung von Kuo könnte der Preisanstieg bei den kommenden Smartphones moderat ausfallen.

Präsentation des iPhone 12 im Oktober?

Aktuell ist nicht klar, wann Apple seine Smartphones präsentiert. Der traditionelle Termin im September gilt mittlerweile als unwahrscheinlich. Apple hatte Ende Juli betont, dass sich der Zeitplan beim iPhone 12 aufgrund der Coronakrise um mehrere Wochen verschiebt. Leaker und Analysten gehen von einem Präsentationstermin im Oktober aus. Jon Prosser hat auf Twitter den 12. Oktober genannt. Der japanische Blog Mac Otakara geht von einer Vorstellung in der zweiten Oktoberhälfte 2020 aus.

(Bildquelle Beitragsbild: Apple)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar