Interne Mail belegt: Apple plante unter Steve Jobs ein Billig iPhone

War der iPod Touch 5G die Vorlage für das iPhone 5C (Bildquelle: apple.com)

War der iPod Touch 5G die Vorlage für das iPhone 5C (Bildquelle: apple.com)

Als das iPhone 5C kurz nach der Vorstellung im September 2013 Kritik und Häme im Netz erntete, stellte Tim Cook in einem Interview klar: Apple hätte nie ein Billig iPhone geplant. Doch stimmt dies wirklich so? Im Patentstreit zwischen Samsung und Apple ist nun eine interne E-Mail von Steve Jobs aufgetaucht, welche diese Aussage offenbar widerlegt. In der Mail vom 24. Oktober 2010 geht es um Apples Strategie für 2011 und die kommende Hardware. So heißt es dort unter Punkt 3 zum iPhone: „- create low cost iPhone model based on iPod touch to replace 3GS“ So gab es offenbar schon im Oktober 2010 konkrete Pläne für ein Billig-iPhone, was sich am iPod Touch orientieren sollte. Dachte hier Jobs bereits an den bunten iPod Touch der fünf Generation als Vorlage für das Billig-iPhone 5C? Am Ende gab es kein günstiges Modell für das 3GS. Hingegen kam man im September 2013 mit dem bunten iPhone 5C auf den Markt. Ob es bunte Smartphone ab 599 Euro noch im Sinne von Steve Jobs „low cost iPhone“ war, lassen wir einmal dahingestellt.

Doch die interne Mail enthält noch weitere interessante Details rund um das Apple iPhone. So sollte das iPhone 4S ursprünglich iPhone Plus heißen. Weiterhin zeigt das Dokument ganz klar, dass Apple LTE erst für das iPhone 5 plante und im Jahr 2011 darauf verzichtete: „- have LTE version in mid-2012“ Dabei ist das Schreiben von Steve Jobs nicht das einzige interne Dokument, welches im Gerichtsprozess in den USA veröffentlicht wurde. Eine Präsentation vom letzten Jahr zeigt dazu: Apple machen beim iPhone der Preis und die Display-Größe einige Sorgen.

Consumers want what we dont´t have

Über einer Apple Präsentation aus dem Jahr 2013 heißt es: „Wir haben nicht, was die Kunden wollen. Dabei geht es konkret um günstige Smartphones und ein größeres Display über 4-Zoll. Man sehe mit Besorgnis, wie es jährlich ein immer geringeres Wachstum bei den iPhone-Verkäufen im Vergleich zum Vorjahr gebe. Kurz nachdem die interne Präsentation öffentlich bekannt wurde, starteten im Netz wieder Spekulationen um ein größeres iPhone 6. Sicherlich ist vor diesem Hintergrund auch das nächste iPhone mit größerem Display sehr wahrscheinlich. Oder Apple entscheidet sich, wie so oft vermutet, für zwei Modelle in unterschiedlichen Display-Größen. Aber auch die Frage des Preises scheint Apple wieder einmal einzuholen. Ob man hier konkret handelt, dürfte eher fraglich sein.

No votes yet.
Please wait...
Marius Pieruschka
Als ausgewiesener LTE-Fachmann auf 4G.de aktiv.
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Schreiben Sie uns!

Not readable? Change text.