Huawei überholt Apple bei Smartphone-Verkäufen

In Q2/2018 hat Huawei erstmals Apple bei den Smartphone-Verkäufen weltweit von Platz 2 verdrängt. Samsung bleibt unverändert die Nummer 1, schwächelt aber bei den Handyverkäufen. Auch andere chinesische Hersteller wie Xiaomi und Oppo konnten bei den verkauften Geräten weltweit zulegen.

Huawei hatte zuletzt angekündigt, man wolle in den kommenden Jahren weltweit die meisten Smartphones verkaufen. Ein Zwischenziel sei es, erst einmal an Apple vorbeizuziehen. Dieses Ziel hat der chinesische Hersteller nun erreicht. Wie die International Data Corporation (IDC) meldet, verkaufte Huawei in Q2/2018 mehr Smartphones weltweit als Apple. Samsung bleibt hingegen die unangefochtene Nummer 1, auch wenn der Konzern bei den Handy-Verkäufen weltweit schwächelt. Schauen wir uns die Zahlen des IDC einmal im Detail an.

idc-q2-2018
Huawei verdrängt Apple auf Platz drei (Bildquelle: IDC)

Samsung hat in Q2/2018 weltweit 71,5 Millionen Smartphones verkauft, im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Rückgang von 10 Prozent. In den letzten Wochen wurde bereits bekannt, dass die Verkaufszahlen der Südkoreaner schwach sind. Das Samsung Galaxy S9 verkauft sich nicht wie gewünscht, dazu gilt der Smartphone-Markt als gesättigt. Bei Huawei scheint man diese Probleme nicht zu haben. Im zweiten Quartal 2018 verkaufte der Konzern 54,2 Millionen Handys weltweit, im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies einem Wachstum von 40 Prozent. Die P20-Serie des chinesischen Unternehmens läuft besonders gut. Dazu stimmen die Verkaufszahlen der Tochterfirma Honor. Die günstige Marke Honor kommt vor allem in Russland, Indien und Westeuropa gut an.

LTE-Speedtest durchführen!

Testen Sie jetzt hier Ihre aktuelle Übertragungsgeschwindigkeit:




Der Test läuft ca. eine Minute. Um ein exaktes Ergebnis zu erhalten bitte während des Testlaufs nicht auf anderen Internetseiten surfen, andere Dateien down- oder uploaden, Internetradio hören etc.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Laut der Statistik der IDC liegt Apple das erste Mal seit Q2/2010 nicht mehr auf Platz 1 oder 2 bei den Smartphone-Verkäufen weltweit. Bei den Verkaufszahlen lag Apple in Q2/2018 auf dem gleichen Niveau wie im Vorjahr, man steigerte sogar den Marktanteil ganz leicht. Doch Huawei konnte bei den Verkäufen so stark zulegen, dass Apple sich zumindest in Q2/2018 mit Platz 3 begnügen muss.

Auch Xiaomi und Oppo können beim Wachstum überzeugen

Die Presse schenkt besonders Samsung, Huawei und Apple viel Aufmerksamkeit. Doch auch die Top 4 und 5 in der Statistik des IDC konnten bei den Smartphone-Verkäufen weltweit teilweise ordentlich zulegen. Xiaomi wuchs im Vergleich zum Vorquartal um 48,8 Prozent und verkaufte in Q2/2018 insgesamt 31,9 Millionen Handys weltweit. Weniger stark fiel das Wachstum bei Oppo aus, hier gab es ein Plus von 5 Prozent.

67 Prozent der verkauften Smartphones weltweit entfallen mittlerweile auf die Top 5 Hersteller. Die „sonstigen Hersteller“ verlieren beim Markanteil Q2/2018 im Vergleich zum Vorjahr. Bei den verkauften Smartphones weltweit gibt es ein Minus von 18,5 Prozent. Diese Entwicklung zeigte sich schon in früheren Berichten der IDC und wird wohl anhalten. Verbraucher entscheiden sich immer häufiger für ein Handy der Markführer.

(Bildquelle Beitragsbild: 4G.de)

Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Smartphone_Android