Huawei möchte bei Smartphones Marktführer werden

Huawei konnte in den letzten fünf Jahren seine Marktanteile auf dem Smartphone-Markt weltweit deutlich steigern. Seit dem Jahr 2010 hat das chinesische Unternehmen seinen Anteil von 3,5 Prozent auf 9,3 Prozent (2015) erhöht. Damit liegt man hinter Samsung und Apple auf dem dritten Platz. 2020 möchte man Marktführer werden.

Der chinesische Konzern Huawei freut sich seit Jahren über steigende Marktanteile bei den Verkäufen von Smartphones. Seit dem Jahr 2010 konnte man den Marktanteil weltweit von 3,5 Prozent auf 9,3 Prozent steigern. Dies ist ein starkes Wachstum in den letzten fünf Jahren. Aktuell nimmt man Platz drei hinter Samsung (20 Prozent) und Apple (12,5 Prozent) ein. Bis zum Jahr 2020 möchte Huawei Marktfrüher bei den Verkäufen von Smartphone weltweit werden, wie PC Welt berichtet. Im besagten Jahr 2020 hat sich das chinesische Unternehmen das Ziel gesetzt 430 Millionen Handys zu produzieren und auszuliefern. 2015 konnte man 106 Millionen Handys verkaufen, im Jahr 2016 sollen es nach Einschätzungen des Unternehmens 140 Millionen Geräte werden.

huawei-logo-800px
Huawei möchte 2020 bei Smartphoneverkäufen Marktführer werden (Bildquelle: 4G.de)

Huawei hat sich in den ersten Jahren seit seiner Gründung den Markt mit einer Vielzahl günstiger Handys erschlossen. So brachte man 2010 noch 75 Smartphones im Niedrigpreissektor auf dem Markt, fünf Jahre später waren es nur noch 10 Geräte. Hierbei zeigt sich der Strategiewechsel des Unternehmens. Man setzt immer mehr auf Highend-Endgeräte, welche mit der Konkurrenz von Samsung, Apple, HTC oder Sony mithalten können. Die Handys des chinesischen Konzerns sind jedoch deutlich günstiger. Dabei verzichtet man bei Huawei nicht vollständig auf das niedrige Preissegment, wie man an der Reihe von Honor sehen kann.

Wird Huawei 2020 Marktführer?

Man darf gespannt sein, ob der chinesische Konzern sein Ziel für das Jahr 2020 tatsächlich erreicht und bei den Smartphone-Verkäufen weltweit zum Marktführer wird. Zuletzt konnte man einige Konkurrenten hinter sich lassen, dabei profitierte man auch von der Schwäche von HTC und Sony. Samsung und Apple sind jedoch andere Kaliber. Diese zwei Giganten muss man erste einmal hinter sich lassen. Wahrscheinlicher dürfte sein: Huawei wird in den nächsten Jahren Samsung und Apple sicherlich noch einige Anteile abnehmen, ob es dann zur Marktführerschaft reicht, wird sich in den nächsten Jahren zeigen.

Newsletter abonnieren!

Monatlich exklusive und hilfreiche News, Infos, Angebote und Tipps aus der LTE- und 4G-Szene für Sie. Abmeldung jederzeit möglich!

Rating: 3.8. From 5 votes.
Please wait...
Empfohlene Beiträge
Showing 0 comments
  • Filip S.
    Antworten

    Habe nur den 1. Absatz gelesen… aber habe (laut Google Play, Big Brother watched ja heftigst mit und identifiziert sofort mit welchem Phone, welchem Android usw. du dich anmeldest, selbe für Google+, bei Facebook nicht direkt, aber…),

    Habe das P8 Lite gekauft, war reduziert auf 166€ Online bzw 169,99€ Ladenpreis, „Massenware“, Media-Markt-Saturn-Holding hat in 15 europäischen Ländern (Russland alle Geschäfte westlich vom Ural, nur bei der Türkei als 2. jüngsten Markt weiß ich nicht ob die 45 Fillialen mit Stand von 2014? 2015? alle in Europa sind, eigentlich auch Wurst, China hat leider nicht geklappt, und zurückgezogen, wie Wal-Mart aus Deutschland und Japan (die alte Achse xD) nach Milliardenverlusten sich zurückzog.

    Das Huawei bietet extrem wenig Lieferumfang in der Regel, aber ich will nen Smartphone und keine Box mit 1000 Teilen drine, das P8 Lite ist das erste der 3 Huawei welche ich gekauft habe, wo Huawei vorne auf Aluminium-Gehäuse setzt, der negativste Punkt ist der fest verbaute und nicht unbedingt bärenstärke 2.200 mAh Akku, aber durch Technologische Fortschritte verbessert es sich immer… mein Huawei Ascend Y300 hatte 1.950 mAh Akku bei gerade mal 4″/Zoll-Dislay, auf dem Akku stand zwar dass es 2050 mAh oder so sind und mit Aufkleber darunter… waren wohl „Ausschussakkus die keine 2.050 aber 1.950 geschaffft haben, dann kam das Y625-U2, hier exakt 2.000 mAh, erstmals 5“ – zwar kein HD und geringe Auflösung vergleichsweise, dafür sogar Dual-Sim + micro-SD möglich (beim P8 Lite wie bei vielen Markenmodellen geht nur Dual-Sim ohne micro-SD oder 1 SIM + micro-SD, so wie bei mir derzeit im P8 Lite),

    Der Akku hätte kräftiger sein können aber wenn man bischen in den Energie-Einstellungen rumspielt erhöht es die aktive Display-Zeit etwa auf das Doppelte! Dazu jetzt neuer Prepaid-Tarif wieder seit März mit 1 GB und 200 Einheiten, alle 4 Wochen (= 13. Monat jedes Jahr), keine Mitnahme von Datenresten, aber das is eh wurst, daher wer Verträge abgeschlossen hat in den letzten 12 Monaten oder 18 Monaten kann ich schwer checken, damals war der „O2 Smart M“-Tarif noch bei 250MB! Bei einem Vertrag bindet man sich dann für 2 Jahre an das Volumen, ich glaube aus Kulanz wird einem nicht zusätzlicher Traffic gegeben beim Vertrag, der Bonus ist der leichte Rabatt für Mittelklasse bis Oberklasse-Phones oder (fast) kostenlose Smartphones der Unterklasse……

    Huawei, Kommunismus 2.0 + moderner Kapitalismus dort, ich denke mit den Mate-Modellen greift man auch im oberen Mittelfeld an, und mit dem „HUAWEI P10 Plus 128 GB Schwarz“für 750€ auch die Oberklasse!

    Ich meine ich habe schon für 169,99€ ein 64-Bit Octocore, es ist selbt mit Handytasche extrem leicht (ok die Tasche ist auch sehr leicht gehalten trotz oder gerade? wegen niedrigem Preis), 131 Gramm nur, Akku ist ein Lithium-Polymer-Akku (die sind überlegen bei den Lithium-XYZ-Akkus), wie gesagt ich glaube Android geht auf 6.0 Update, Emui von 3.1 auf 4.0 direkt, 64-Bit Betriebssystem hat mein Desktop-PC (denke auch das ist gemeint?! Die CPU’s haben eigentlich keine Bit, sondern L1 Cache (2-fach, einmal Instruktionen und einmal Data), L2 und L3 Cache… das entfällt natürlich bei Smartphone-CPU’s, ebenso sind natürlich die 2GB RAM beim P8 Lite an Arbeitsspeicher nicht mit 1600 MHz oder mehr getaktet, aber für den Preis echt gut! Der Kirin-Chip der neben CPU auch die GPU umfasst ist auch kein „Hardcore“-Spielerchip, aber für mein Game (mit Cache sinds gute 10 GB inzwischen…) reicht es locker trotz ständig steigender Größe der Welt (SimCity für Smartphone wenn man so will),

    Die Südkoreaner (Samsung) bzw. Japaner (Sony) und Amerikaner (Microsoft) werden sich warm anziehen müssen weil mehr und mehr Leute nicht mehr beim hören von Huawei sagen „bäh, dieser China-Mist, die meisten Teile bei den „Marken“ kommen eh vom selben Zulieferer, Endmontage teilweise sogar in China oder wirklich nur Endmontage im Heimatland der Firma, aber dann kommt praktisch alles aus dem Ausladung, Montage, Verpackungen drucken, Verpacken usw. findet dann evtl. dort statt, oder in den Nordkoreanischen-Freihandelszone für Sklaven, wo das Geld direkt an Kim und nicht an die Nordkoreaner geht, die kriegen schon dann Vorteile für die US-$ bzw. die in Dollar tauschbare Währung Südkoreas die der Diktator so dringend braucht, aber wenn sie 10% des bezahlten Betrages in den Spezialgeschäften (gibt dann ein Konto für diese Leute und Eintrittskarte in das Paradies von Pjöngjang wo allerlei westliches Zeug gegen harte Devisen bzw. ein paar Punkte auf der Karte zu haben sind…

    Huawei wird IMHO sicher Marktführer wenn die Konkurrenz nicht bald handelt…….

Schreibe einen Kommentar