Huawei präsentiert Kirin 970 mit KI-Einheit

Auf der IFA 2017 in Berlin hat Huawei den Kirin 970 präsentiert. Der neue Smartphone-Chip besitzt eine KI-Einheit. Dank künstlicher Intelligenz soll die Bild- und Spracherkennung in Zukunft erleichtert werden. Der Kirin 970 bietet dazu als ein weiteres Highlight bis zu 1,2 Gbit/s als Übertragungsrate. Der Chip kommt im Mate 10 das erste Mal zum Einsatz.

Richard Yu, Smartphone-Chef bei Huawei, hat auf der IFA 2017 in Berlin, den Kirin 970 vorgestellt. Der Prozessor biete im Vergleich zu seinem Vorgänger eine verbesserte Grafikeinheit, bessere Rechenkerne und ist dazu kleiner als der Kirin 960. Dabei hat der Smartphone-Chip zwei Highlights zu bieten. Bei der Übertragungsrate sind bis zu 1,2 Gbit/s (4.5G) möglich, damit wird die Gigabit-Marke das erste Mal durchbrochen. Noch interessanter dürfte die KI-Einheit beim Kirin 970 sein. Der Smartphone-Chip von Huawei kann zum Beispiel Bilder einordnen. Der Prozessor unterscheidet so Fotos von Tieren, Pflanzen wie auch Landschaftsbilder und teilt diese in Kategorien ein. Huawei spricht hier von intelligenter Fotografie. Dazu soll der Smartphone-Prozessor deutlich schneller als die Konkurrenz sein.

ifa_2017_huawei_kirin_02
Der Kirin 970 erkennt Kategorien von Bildern (Bildquelle: 4G.de)

Während man mit dem Kirin 970 pro Minute 2000 Bilder erkennen kann, sind es beim iPhone 7 Plus 487 Bilder und beim Samsung Galaxy S8 nur 95 Bilder pro Minuten. Diese Zahlen basieren auf der Berechnung von Huawei. Beim iPhone dürften diese Zahlen zum 12. September nicht mehr aktuell sein, dann wird das iPhone 8 mit dem A11-Prozessor vorgestellt. Die KI-Einheit des Kirin 970 soll dazu für präzise Spracherkennung sorgen.

Kirin 970 in Huawei Mate 10

Was der neuste Smartphone-Chip mit KI-Einheit und bis zu 1,2 Gbit/s (4.5G) leisten kann, wird sich beim kommenden Huawei Mate 10 zeigen. In diesem Smartphone möchte man den Chip mit KI-Einheiten das erste Mal verbauen. Das chinesische Unternehmen präsentiert das Mate 10 am 16. Oktober 2017 in München. Über das kommende Handy ist noch wenig bekannt. Insider erwarten ein Smartphone mit fast randlosem Display und es dürfte zwei Modelle des Geräts geben.

Rating: 4.5. From 2 votes.
Please wait...
Empfohlene Beiträge

Schreibe einen Kommentar

LTE-4G